Lebenslauf erstellen wie ein Profi. Ultimativer Leitfaden mit Tipps, Beispielen und häufigen Fehlern

3843
34
599

Warum sollte ich, ein Experte mit 10 Jahren Erfahrung, der für Google und Yandex gearbeitet hat, einen Lebenslauf schreiben wollen? Wenn ich meine Erfahrungen auch nur auf eine Serviette schreibe, werden Hunderte von Unternehmen Schlange stehen, um mich einzustellen…

– Wissen Sie, dieser Bewerber ist wirklich interessant. Aber etwas in seinem Lebenslauf verwirrt uns. Vielleicht ist das Papier zu weich. Schauen wir uns andere Kandidaten an…

Jeder Personalverantwortliche wird früher oder später mit dieser Art von Dialog konfrontiert. Jeder Personalverantwortliche weiß, dass ein Bewerber trotz seiner Erfahrung und seines Wertes in erster Linie nach seinem Lebenslauf beurteilt wird. 

So wird Ihr Lebenslauf wie eine Million Dollar aussehen. Und nach der Lektüre dieses Artikels wird es so sein. Hier finden Sie den ausführlichsten Leitfaden in russischer Sprache für die Erstellung eines Lebenslaufs.

Kapitel 1. 5 Tipps für die Erstellung eines Lebenslaufs 
5 Tipps für die Erstellung eines Lebenslaufs

Tipp Nr. 1. Struktur des Schreibens. Was sollte in einem Lebenslauf stehen? 

Also, fangen wir an! Hier sind die wichtigsten Anforderungen:

  1. logische Stimmigkeit.
  2. eine gut lesbare Schriftart. 
  3. Wichtigste Errungenschaften 
  4. 1-2 Seiten lang
  5. Nur relevante Informationen

Einstellungsmanager verbringen durchschnittlich 6-9 Sekunden mit der Durchsicht eines Lebenslaufs. Sie sehen sich zunächst das allgemeine Erscheinungsbild des Dokuments an und dann die interessantesten Teile. So fällt der Blick zunächst auf die knappen Informationen und bleibt an den Zahlen hängen. Dann die Positionen und Unternehmen aus Erfahrung. Auch bei den Schlüsselqualifikationen wird nachgehakt. Den Hobbys und der eigenen Person wird nur wenig Aufmerksamkeit gewidmet, die Kontakte stehen ganz am Ende.

Struktur eines Lebenslaufs

Ein Lebenslauf umfasst obligatorische und fakultative Kapitel. Wir werden sie im Folgenden auflisten und dann jedes einzelne im Detail erläutern. 

Obligatorische Punkte der Lebenslaufstruktur

  1. Kopfzeile: Name, Kontakte, gewünschte Position (Zweck)
  2. Zusammenfassende Informationen
  3. Erfahrung (falls keine Erfahrung – mehr Details in dem Artikel zu diesem Thema) 
  4. Bildung 
  5. Berufliche Fähigkeiten

Zusätzlich:

  1. Kurse, Auszeichnungen, Zertifikate
  2. persönliche Eigenschaften
  3. Informationen zu Ihrer Person und Ihren Arbeitsvorlieben

Die Reihenfolge, in der die Informationen präsentiert werden, hängt davon ab:
(a) Bedeutung: das Wichtigste zuerst (wenn Sie z. B. ein erfahrener Bewerber sind, schreiben Sie zuerst Ihre Berufserfahrung, dann Ihre Ausbildung. Und umgekehrt für die Jungen und Aktiven). 
(b) den Stil der gewählten Vorlage (darum geht es im Folgenden). 

Beispiel für eine Lebenslaufstruktur im CV2you-Konstruktor:

Wenn Sie auf den Link klicken, können Sie diese Vorlage verwenden, um Ihren eigenen Lebenslauf zu erstellen.

Tipp Nr. 2: Wie man einen Lebenslauf für einen Job schreibt: Formatierung und Stil

Es gibt drei Standards, wie man einen Lebenslauf richtig schreibt. Die Wahl hängt von der Erfahrung und den Zielen des Bewerbers ab.

Das chronologische Format eignet sich für Arbeitssuchende mit beliebiger Erfahrung. Die Informationen sind in der Reihenfolge vom jüngsten bis zum frühesten Datum angeordnet. Die meisten Personalverantwortlichen bevorzugen ein chronologisches Format.

Ein funktionaler Lebenslauf ist gut für Sie, wenn Sie eine längere Pause in Ihrer Berufserfahrung hatten oder wenn Sie nicht über die erforderliche Erfahrung für die gewünschte Stelle verfügen. Dieses Format trägt dazu bei, den Schwerpunkt auf Ihre Fähigkeiten zu legen, weshalb diese unmittelbar nach dem Informationsteil aufgeführt werden sollten.

Ein gemischtes Format enthält sowohl Merkmale von 1 als auch von 2. Hier liegt das Hauptaugenmerk auf den beruflichen und flexiblen Fähigkeiten des Bewerbers sowie auf seiner Ausbildung und Berufserfahrung.

Unabhängig davon, für welches Format Sie sich entscheiden, führen Sie in Aufzählungspunkten Ihre Fähigkeiten/Verantwortlichkeiten/Schlüsselerfolge auf:

  • solche Informationen
  • auffallend
  • garantiert! 

Beispiele für die Gestaltung von Lebensläufen

Der Stil des Dokuments ist entscheidend für Ihr Image und Ihre Arbeitsmoral. Lassen Sie es für Sie arbeiten, nicht gegen Sie. Im Folgenden werden die wichtigsten Stile beschrieben, die Sie verwenden können, indem Sie einfach auf den Link der jeweiligen Vorlage klicken. 

Klassischer Lebenslauf (unser ist ein Basic Vorlage)
Für wen: Vorgesetzte, Verwaltungspersonal
Merkmale: einfach, prägnant, übersichtlich
Anwendungsbereich: für jede Aufgabe geeignet

Zusammenfassung + Infografik (Smart Vorlage)
Für wen: Vertriebsleiter
Eigenschaften: einprägsam, zeigt die Fähigkeiten des Bewerbers, verwaltet den Ruf
Bereiche: Kommunikation und PR, Vertrieb

 Professioneller Lebenslauf (Unternehmen) (Vorlage Professional)
Für: Führungskräfte, Juristen, Banker, Wirtschaftsprüfer, Generaldirektoren 
Merkmale: weniger Helligkeit in der Präsentation, Betonung der Berufserfahrung 
Bereiche: überall dort, wo ein rigoroser Ansatz erforderlich ist

Minimalistischer Lebenslauf (Vorlage Simple auf CV2you)
Für wen: Fachleute mit bis zu 3 Jahren Erfahrung
Eigenschaften: Minimalismus und viel Platz
Sphären: beliebig

Tipp №3. Wie man einen Lebenslauf richtig schreibt: Einrückung, Schriftart, Formatierung 

Die Standardformatierung sieht einen Einzug von 0,5 bis 1 cm an den Seiten des Dokuments sowie 2 cm am oberen und unteren Rand vor. Zentrierte Ausrichtung für Text und linke Ausrichtung für Listen und Überschriften.

“Formatierungsklassiker – Lebensläufe mit den Schriftarten Times New Roman oder Arial sind sehr hilfreich, wenn man längere Lebensläufe von erfahrenen Bewerbern liest.”

Riley Kunz, HR bei HubSpot

Am besten ist es, die Schriftgrösse auf 11-14 Punkt einzustellen – sie wird vom ATS leicht erkannt und ist auch gut lesbar. Wenn Sie eine Überschrift, z. B. einen Kapiteltitel, hinzufügen möchten, sollte diese 2 Punkte grösser als der Haupttext sein.

Tipp: Vermeiden Sie beim Tippen die CAPS LOCK-Taste. Wenn Sie Schlüsselwörter hervorheben möchten, verwenden Sie kursive oder fette Schrift. Denken Sie auch daran, dass unterstrichener Text ziemlich schwer zu lesen ist, so dass es am besten ist, ihn nicht zu verwenden.

Die besten Schriftarten für Lebensläufe sind gut lesbar, so dass sie angenehm zu lesen sind und nicht zu schrill wirken. Hier sind die Top 10 laut dem internationalen Portal Monster: 

Unsere Designer haben sich auch darüber Gedanken gemacht und die 6 besten Schriftarten für CV2you ausgewählt: 4 mit Serifen und 2 ohne Serifen.. 

Schriften für Lebensläufe

Mit Serifen

Ohne Serifen

Cambria

Garamond

Minion Pro

Myriad Pro

Helvetica

Roboto

Tipp: Für kleinere Texte wählen Sie am besten eine serifenlose Schriftart: Helvetica, Roboto, Calibri, Arial. (Die Serifen sehen auf einem Computermonitor zu klein aus und können das Auge ablenken). 

Die Hauptfarbe ist schwarz, aber Überschriften können z. B. blau hervorgehoben werden. Kreative Menschen können Grün und andere angenehme Farbtöne verwenden. Das Wichtigste ist, nicht mehr als drei Schriftfarben in einem Lebenslauf zu verwenden; außerdem sollten Neonfarben und schlecht lesbare Farbtöne vermieden werden.

Richtig:

Schwarz, sekundär ist blau.

Am besten nicht verwenden:
rosa, gelb

 

Tipp №4. Wie man einen guten Lebenslauf schreibt: die Länge

Während manche Arbeitsuchende Mühe haben, genügend Informationen zu finden, um eine ganze Seite des Lebenslaufs zu füllen, haben andere das gegenteilige Problem – zu viel Text. Hier gibt es eine perfekte Korrelation zwischen Länge und Inhalt des Lebenslaufs:

  • Einseitige Lebensläufe sind für Berufseinsteiger bis zur mittleren Ebene geeignet. Alles passt und nichts ist überflüssig.
  • Zwei Seiten – ja, aber nur, wenn Sie über viel Erfahrung (mehr als 5 Jahre) und ein breites Spektrum an relevanten(!) Fähigkeiten verfügen, und es ist wirklich unmöglich, die Daten zu reduzieren, ohne eine Erfahrungslücke zu haben.
  • Drei Seiten sind zu langweilig in einer Welt, in der selbst Beiträge mit 50 Wörtern nicht zu Ende gelesen werden. Wenn Sie schon so ein alter Hase sind, sollten Sie die letzten 10 Jahre aufschlüsseln. Und die fernen Jahre der Arbeit zum Wohle Stalins und der Partei sind einfach genug auf einmal, in einer Zeile. 

In einem seiner Interviews sprach Laszlo Bock, Personalleiter bei Google, darüber, wie Lebensläufe wegen ihrer Formatierung abgelehnt werden. Im Laufe seiner Karriere hat er mehr als 20.000 Bewerberinnen und Bewerber betreut, und hier sind einige seiner Beobachtungen:

“Bewährtes Prinzip: eine Seite für alle 10 Jahre Arbeit schreiben. Lebensläufe von drei oder vier Seiten werden nicht gelesen. Im Wesentlichen zeigt die Präsentation Ihrer Erfahrung, dass Sie in der Lage sind, einen Datensatz zusammenzufassen und das Überflüssige herauszufiltern.

Wenn Sie nicht gerade einen Lebenslauf für einen Designer oder Künstler einreichen, sollten Sie nur darauf achten, dass das Dokument ordentlich und gut lesbar ist und eine Schriftgröße von mindestens 10″ hat.

Tipp №5. Wie man einen Lebenslauf für das ATS erstellt

 Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Lebenslauf zunächst gar nicht von einem Menschen, sondern von einem ATS-Roboter gelesen wird, ist sehr gross (9/10 in großen Unternehmen, wie Untersuchungen ergeben haben).

Tipp: Das Applicant Tracking System ist ein System, das Lebensläufe analysiert und Bewerber anhand von Schlüsselwörtern, die mit der Stellenbeschreibung übereinstimmen, auswählt. Deshalb ist es sehr empfehlenswert, Ihren Lebenslauf auf die zu besetzende Stelle zuzuschneiden und zu prüfen, ob er die richtigen Fachbegriffe und Schlüssel enthält.

Wie alle Maschinen hat auch der ATS-Roboter Unzulänglichkeiten. Zum Beispiel erkennt es Bilder nicht gut. Daher kann es sein, dass das Speichern im .jpeg-Format überhaupt nicht erkannt wird. Und Infografiken, Texte in Form von Spalten oder Tabellen können vom System in der falschen Reihenfolge gelesen werden. Um zu sehen, wie ein Lebenslauf über ein ATS zu einem Personalverantwortlichen gelangt, kopieren Sie den Lebenslauf in ein Word-Dokument: So wird er wahrscheinlich auch angezeigt werden.

Und wo wir gerade von Dateiformaten sprechen.  In der Regel ist PDF am besten geeignet (und wird von den meisten ATS erkannt), aber nicht Word, da Text/Bilder aufgrund der unterschiedlichen Versionen möglicherweise nicht so angezeigt werden wie bei Ihnen. Wenn Sie bereits in Word arbeiten, klicken Sie auf “Speichern unter” und wählen Sie “pdf”.

Damit sind die allgemeinen Ratschläge abgeschlossen. Im Folgenden werden wir jeden Abschnitt Ihres Lebenslaufs einzeln betrachten. In der Zwischenzeit sollten wir einen Schlussstrich ziehen:

Wie schreibt man einen guten Lebenslauf?

  • Ermitteln Sie Ihren wahren Wert. Dies sind Vorteile und Stärken, mit denen Sie sich von Ihren Mitbewerbern abheben. Seien Sie spezifisch, zielgerichtet und geben Sie dem Personalverantwortlichen Zahlen an die Hand.

  • Geben Sie relevante und wahrheitsgemäße Erfahrungen an.  Wählen Sie den richtigen Schwerpunkt, der Sie zum Weiterlesen anregt. Verwenden Sie Schlüsselwörter aus der Stellenbeschreibung, vermeiden Sie Klischees.

  • Übertreffen Sie die Erwartungen. Sie können den “Köder” für das Vorstellungsgespräch auswerfen, indem Sie interessante Fakten aus der Erfahrung erwähnen, aber die Details der persönlichen Kommunikation überlassen   

  • Verwenden Sie eine Vorlage. Verschwenden Sie keine Zeit damit, das Rad neu zu erfinden. Holen Sie sich fertige Vorlagen: Sogar Word-Vorlagen gibt es, und wir natürlich auch :).

Fehler beim Erstellen eines Lebenslaufs:

  1. Grammatikalische und stilistische Fehler, Tippfehler. Dies ist das häufigste Problem bei Lebensläufen. Aber die Lösung ist ganz einfach: Geben Sie Ihren Lebenslauf an Freunde oder Bekannte zur Überprüfung weiter.
  2. Zu viele Informationen: detaillierte Beschreibungen, unnötige Fakten. Eine Seite – perfekt. Zwei – “Ich bin ein sehr erfahrener Kandidat.  Drittens: “Ich weiß nicht, wie ich mich auf das Wesentliche konzentrieren soll”. 
  3. Schrilles Design, zu unkonventionell – ebenfalls abgelehnt. Ein Lebenslauf ist eine Möglichkeit, Ihren Wert zu zeigen, keine Einladung zu einer Party.
  4. Unangemessener Humor. In den meisten Situationen sollten Sie sich an eine formale Präsentation halten. 

Weitere Artikel zu diesem Thema

Wie man einen Lebenslauf richtig schreibt (Partnerseite)

Abschnitt 2. Wie erstellt man ein Resümee: Resümee Abschnitte.

Resümee Kopf: Kontakte, Stellung, Foto, Anliegen  

Die Informationen, die Sie Ihrem Resümee hinzufügen, können alle Ihre Bemühungen bei der Jobsuche verstärken oder zerstören. Was müssen Sie also beachten, um Ihre Chancen auf einen Job zu erhöhen?

Alles beginnt mit Kontaktinformation. Ihr Name, Ihre Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse müssen ganz oben auf dem Resümee stehen. Auf den ersten Blick ist dies eine einfache, wenn auch wichtige Formalität.

Wussten Sie, dass einige Arbeitgeber den Abschnitt mit den Kontaktinformationen verwenden, um unerwünschte Bewerber zu überprüfen? Sie können Ihre Kandidatur an Kollegen weiterleiten, wenn Sie in einem anderen Teil des Landes leben. Oder sie können sich eine negative Meinung über Sie bilden, wenn der Abschnitt mit den Kontaktinformationen falsch ist.

Was müssen Sie also angeben, damit Ihr Resümee berücksichtigt wird?

In Resümee Kopf ist unbedingt anzugeben:
  • Vor- und Nachname (Nachname wenn Sie nur Alter Bewerber). 
  • Wohnort: Sie müssen die genaue Adresse nicht angeben, es ist unwahrscheinlich, dass der Arbeitgeber Sie zum Tee auffordert.
  • E-mail: nur offiziell, kein kolbasa19.
  • Anrufnummer: Stellen Sie sicher, dass Messenger zur Kommunikation mit dieser Nummer verbunden sind.
  • Internationale Messenger (optional): Skype, WhatsApp.
  • Soziale Netzwerke (optional): Facebook, LinkedIn, Twitter.  Recruiter werden bei der Einstellung weiterhin in den sozialen Medien überprüft. So können Sie es ihnen leichter machen. (Und für sich selbst, überprüfen Sie noch einmal das öffentliche Bild und verstecken Sie die Fotos vor der Schaumparty).
Keine Angabe erforderlich:
Ihr Familienstand, Ihre Nationalität (in vielen Ländern ist es auf gesetzlicher Ebene den Personalvermittlern untersagt, sich für diese Informationen zu interessieren).

Rat: Andere Links. Im CV2you Konstruktor gibt es ein Link-Symbol, wenn Sie auf einen anderen Kontakt (oder Dokument / Bild) verlinken möchten. Geben Sie Ihren Text ein und verwenden Sie dann das Linksymbol in der schwarzen Leiste oben, um den Link selbst hinzuzufügen.

Ein Beispiel für einen Abschnitt mit Kontakten in der Basisvorlage CV2you:

***

Der CV2you-Builder verwendet Kontaktsymbole, um Platz für Ihr Resümee zu sparen. Sie müssen nicht jeden Namen vollständig schreiben.

Klicken Sie einfach auf ein beliebiges Symbol und wählen Sie den Kontakttyp aus der bereitgestellten Liste aus. Verwenden Sie die Schaltfläche + Hinzufügen, um eine beliebige Anzahl von Kontakten hinzuzufügen.

***

Stellen Sie sicher, dass alle Kontakte richtig geschrieben sind und Anrufnummern im internationalen Format vorliegen. Wenn Sie das Resümee in gedruckter Form einreichen, macht es keinen Sinn, Links hinzuzufügen. Stellen Sie diese auf Anfrage zur Verfügung.

Resümee in Foto

Nach Ihrem Ermessen hinzugefügt. In Europa erwarten die meisten Arbeitgeber beispielsweise, Ihr Foto in Resümee zu sehen. In den USA und Großbritannien hingegen ist das Fotografieren nicht vorgeschrieben und in vielen Bundesstaaten sogar gesetzlich verboten (um Diskriminierung zu vermeiden). Wenn Sie Resümee ein Foto hinzufügen möchten, stellen Sie in jedem Fall sicher, dass es Ihrem Fachgebiet und Ihrer Arbeitsmoral entspricht. Vermeiden Sie es, zu Hause Fotos zu machen oder im Stil «suche meine Liebe». 

Rat: Der erste Eindruck Ihres Resümees muss perfekt sein! Nutzen Sie besser die Dienste eines Fotografen.

Richtig:
 Wählen Sie hochwertige Fotos aus, die im Studio aufgenommen und retuschiert wurden. Der Foto Stil sollte zu Ihrer Branche passen.
Falsch:
Selfies aus einem Blickwinkel oder Fotos, auf denen du leer oder unfreundlich aussiehst.

———————————————————–

Kurzinformation

Der Resümee-Abschnitt Summarу impliziert in der Regel, dass Sie sich selbst präsentieren und die gewünschte Stellung oder einen bestimmten Anliegen angeben. Diese Informationen werden normalerweise oben auf dem Resümee neben dem Namen und den Kontakten platziert. Sie haben nur wenige Sekunden Zeit, um die Aufmerksamkeit des Personalvermittlers auf sich zu ziehen und zu zeigen, warum Sie der perfekte Kandidat für den Job sind.

Schauen wir uns an, welche Informationen am besten in den ersten Abschnitt von Resümee aufgenommen werden und welche Beispiele nicht ganz erfolgreich wären.

Gewünschte Stellung

Einige Personalverantwortliche behaupten, der Abschnitt „Gewünschte Stellung“ komme Ihrer Resümee nicht zugute. Dies ist ein fairer Kommentar, insbesondere wenn der Kandidat schreibt: “Erlangen einer Stellung als Wirtschaftler”. Schließlich ist klar, dass er einen Job haben möchte. 

Versuchen Sie stattdessen, die gewünschte Stellung mit Ihren Erfahrungen oder Zielen zu verknüpfen.

Richtig:
 
«Ich suche einen Stellung Personalmanager mit Aussicht auf die Beförderung zum Regionalmanager innerhalb eines Jahres».
Falsch:
«Ich bin Journalist, Sommelier und Bitcoin-Broker»
„Alle Optionen berücksichtigen“, „fällt nicht ins Gewicht“.

Nach Angaben indeed.com, die amerikanische Jobbörse und Arbeitsplatzvermittlung,

«…Abschnitt mit berufsspezifischen Kurzinformationen erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass ein Recruiter nach dem Lesen von Resümee mehr über Ihre Kandidatur erfahren möchte». 


Karriere-Ziel

Dieser Abschnitt in Resümee ist optional, bringt Ihnen aber zusätzliche Punkte für die Arbeitsplatzvermittlung. Es gibt einige Fälle, in denen das Aktivieren eines Ziels besonders nützlich ist:

  1. Sie sind neu auf dem Arbeitsmarkt.
  2. Bei einem Berufswechsel (das Ziel erklärt, warum Sie für die Stelle geeignet sind).
  3. Wenn Sie in eine andere Stadt ziehen. (Indem Sie Ihre Pläne im Lebenslaufziel markieren, können Sie die Filterung nach Wohnort vermeiden).

Am effektivsten ist das Ziel, das den Interessen des Arbeitgebers entspricht. Hier ist es wichtig, Ihren Wert als Spezialist und den Wert, den Sie für das Unternehmen einbringen, unter Beweis zu stellen.

Wie bezeichnet man das Ziel richtig?

  1. Bringen Sie Ihre Leistungen in eine quantifizierbare Form (Zahlen, Prozentsätze, Zeitraum), zum Beispiel: “Steigerung des Werbe-ROI um 15 % in drei Monaten.”
  2.  Fahren Sie mit den Ergebnissen, die Sie sich für die Zukunft erhoffen (unter Berücksichtigung der Interessen des Unternehmens, für das Sie sich bewerben).
  3. Wie viele Unternehmen – so viele Ziele. Bearbeiten Sie den ersten Abschnitt jedes Mal, wenn Sie Resümee an einen neuen Arbeitgeber senden.
  4. Lesen Sie die Stellenausschreibung noch einmal durch: Welche Ihrer Fähigkeiten trifft am ehesten auf die gewünschte Stellung zu?

Rat: Verwenden Sie einen Trick namens ” elevator speech “. Wenn Sie nur 30 Sekunden im Aufzug hätten, was würden Sie einem potenziellen Arbeitgeber über sich erzählen?

Beispiele für den Abschnitt Summary in Resümee: 

«IT-Manager mit 8 Jahren Erfahrung in der Webentwicklung. 5 Projekte gleichzeitig verwaltet, alle zeigten einen Gewinn von 1,5-mal oder mehr. Ich besitze eine technische Basis in der Webentwicklung (HTML, JS). “

„Account Manager in Unternehmenssoftware. Ich konzentriere mich auf den Finanzsektor. Berufserfahrung 4 Jahre. Umsatzwachstum in 11 Projekten gesteuert. Bester Bereichsleiter 2020 hat kürzlich eine Corporate governance von INSEAD erhalten.”

5 einfache Tipps für den ersten Abschnitt:

  1. Seien Sie der Letzte, der den Abschnitt abschließt. Es ist viel einfacher, im Abschnitt “Kurzinformationen” über sich selbst zu schreiben, wenn der Rest Ihres Resümees fertig ist.
  2. Wählen Sie die beeindruckendsten Fakten aus Ihrem beruflichen Werdegang. Es genügt, sich an etwa 3 – 4 Erfolge zu erinnern. Schreiben Sie darüber oben in Resümee. Achten Sie darauf, Zahlen, Fakten, Statistiken zu verwenden.
  3. Erfahrung im Bereich mit Kurzinformation. Für erfahrene Arbeitssuchende sind berufliche Verantwortungen von entscheidender Bedeutung. Geben Sie die Anzahl der Jahre der Berufserfahrung an.
  4. Erstellen Sie einen für den Job relevanten Abschnitt. Stellenbeschreibungen enthalten in der Regel Schlüsselwörter, nach denen Personalvermittler suchen. Verwenden Sie diese Wörter, um Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen zu beschreiben.
  5. Fassen Sie zusammen. Stellen Sie sich vor, Sie wären ein harter Recruiter. Lesen Sie die Zusammenfassung noch einmal sorgfältig durch. Warum sollten sie dich einstellen?

Was darf in der Kurzinformation nicht geschrieben werden?

Falsch:
„Ich bin Student“, „Ich suche jeden Job“, „offen für Vorschläge“, „Position fällt nicht ins Gewicht“.

Seien Sie immer genau über den Zweck Ihrer Jobsuche. Wenn Sie kürzlich eine Ausbildung abgeschlossen haben, geben Sie im Ziel an, die Position des Assistenten, Assistenten, Auszubildenden zu erhalten.

Außerdem können Sie in Ihrem Lebenslauf nicht alle Stellen aufführen, die Sie ansprechen. Ein Lebenslauf mit dem Titel „Sales Manager, stellvertretender Leiter, Promoter, Filialmitarbeiter“ lässt vermuten, dass sich der Bewerber noch nicht entschieden hat, welche Vakanz er braucht.

Falsch:
„Ich suche ein interessantes Projekt mit einem hohen Gehalt und einer Möglichkeit zur Karriereentwicklung“ ist eine Vorlage, die selbst bei den geduldigsten Recruitern nur Negativität hervorruft.
Häufige Fehler

Es gibt mehrere häufige Fehler, die Arbeitssuchende tun können:

1) Den gleichen Zweck für jedes Resümee verwenden 

Falsch:
Finden Sie einen Job in … einem Bereich, der meine Ausbildung, meine Fähigkeiten und meine bisherigen Erfahrungen herausfordert und auf eine Weise nutzt, die für mich und meinen Arbeitgeber sowie für zukünftiges Wachstum und Entwicklung von Vorteil ist.

Ihr Ziel ist es, der perfekte Kandidat zu sein, was bedeutet, dass Sie genau die Person sind, die der Personalchef sucht … und wenn Sie keinen Lebenslauf bei der einzigen Keksfabrik der Stadt einreichen, dann garantieren wir Ihnen 100%, dass ein Lebenslauf vorliegt passt nicht zu jedem.

Nächste!

2) Alles über mich

Dies ist eine Falle, in die viele Arbeitssuchende tappen, da sie nicht widerstehen können, eine Liste aller Dinge zu erstellen, die sie von dieser Position erwarten.

Falsch:
Hallo, ich bin Ivan und suche einen Job und ich möchte wirklich für ein Unternehmen arbeiten, in dem ich viel Geld verdienen kann, während ich so wenig wie möglich mache. Oh, und ein Büro mit Blick auf das Meer. Ein Firmenwagen reicht auch. Lassen Sie uns vor Ihrer Abreise über Sozialleistungen, Altersvorsorge … und Betriebsurlaubsregelungen sprechen.

Ja, dem widersprechen wir, aber wir müssen uns das anschauen und lachen … denn selbst die milde Form dessen, was wir gesagt haben, sieht für den Personalchef so lächerlich aus wie dieses aufgebauschte Beispiel.

3) Zu vage

Fehler Nummer drei ist Mehrdeutigkeit. Wie bereits erwähnt, funktioniert ein Lebenslaufformat nicht für alle, daher führt eine Mehrdeutigkeit in der Hoffnung, dass es teilweise mit dem übereinstimmt, was Arbeitgeber suchen, dazu, dass Ihr Lebenslauf direkt an eine Umlaufdatei gesendet wird. (Falls Sie es nicht wissen, dies ist ein Mülleimer. Klingt komisch, aber das Endergebnis ist das gleiche … keine Arbeit.)

Falsch:
Ich suche eine langfristige Vollzeitstelle, bei der ich meine umfangreichen Fähigkeiten und Kenntnisse in die Stellung einbringen kann, für die ich eingestellt wurde.

Nach dem Lesen dieser Erklärung wissen wir, dass der Bewerber über Fähigkeiten und Kenntnisse verfügt … und das war’s. Welche Fähigkeiten hat er (oder hat sie?)? Passen sie wirklich zum Job? Und welcher Wissens-Kandidat kann sich für das Unternehmen bewerben? Sehen Sie, was wir meinen?

Nächste.

4) Weiter … Und weiter … Und weiter … Und weiter … und zzzzzzzzzzzz….

Fehler Nummer vier ist zu lang. Resümee ist kein Roman. Dies ist eine kleine Eigenwerbung, um Aufmerksamkeit zu bekommen, damit Sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden … dann können Sie mehr Details angeben!

Wir werden hier kein Beispiel geben. Wieso den? Weil es so lange dauern wird, dass sich jeder, der es liest, langweilt und zu einem anderen Artikel übergeht.

5) Hinzufügen völlig weggetreten Wertes

Fehler Nummer fünf ist wahrscheinlich der schlimmste … und am leichtesten zu treffen (mit Ausnahme von Fehler Nummer zwei – “alles über mich”). 

Fehler Nummer fünf besteht darin, einen Lebenslaufabschnitt auszufüllen, der den Hauptbereich ausfüllt, aber nichts über den Wert aussagt, den Sie dem Unternehmen bringen. Dieser Fehler tritt oft mit einer zu vagen Aussage auf…

Falsch:
Holen Sie sich eine Stelle in meinem Wunschbereich, bei der ich meine Fähigkeiten als fleißiger, gut ausgebildeter Mitarbeiter zu einem ersatzweise stabilen marktüblichen Gehalt einsetzen kann.

Weitere Beispiele und Tipps im Artikel: Kurzinformation, Stellung und Ziel im Resümee

———————————————————–

Bildung in einem Lebenslaub formulieren


Dieser Abschnitt ist für die meisten Bewerber relativ einfach. Man schreibt einfach den Universitätsnamen und den studierten Fachbereich hin und gibt das Abschlussjahr an.

Doch in der Wirklichkeit ist alles nicht so einfach und es gibt auch einige Hindernisse:
  • Vielleicht sind Sie noch am Studieren; 
  • Es kann sein, dass Sie Ihr Studium abgebrochen haben;
  • Sie schreiben gerade ihre Dissertation;
  • Sie haben nur Bachelor gemacht;

Und so weiter und so fort.

An dieser Stelle gibt es so viele Beispiele zu benennen, doch das Wichtigste ist, dass Sie ganz genau wissen müssen, welcher Teil Ihrer Bildung für eine bestimmte Bewerbungsstelle relevant ist, und welcher nicht.


Unser Tipp: Klar, für verschiedene Stellen gibt es auch unterschiedliche Anforderungen und dementsprechend muss auch die Information über Sie unterschiedlich lang sein, doch in den meisten Fällen versuchen Sie, diesen Abschnitt auf 15 bis 30 Wörter zu beschränken.

Es gibt viele Möglichkeiten, wie und wo Sie in Ihrem Lebenslauf über Ihre Bildung schreiben können.

Der komplette Bildungsabschnitt in einem Lebenslauf sieht folgendermaßen aus:
  • Name der Bildungseinrichtung
  • Das Abschlussjahr
  • Der Notendurchschnitt
  • Der akademische Abschluss
  • Die Themen der Abschlussarbeit und den Hausarbeiten 
  • Studentische oder außerschulische Aktivitäten
Klingt einfach? Aber schauen wir mal, wie viele Nuancen es bei jedem dieser Punkte gibt:

Name der Bildungseinrichtung: Sehr oft schreiben Bewerber nur eine Abkürzung hin, was dem Arbeitgeber meistens nicht viel sagt. Nennen Sie den ganzen Namen der Bildungseinrichtung und nicht nur seine Abkürzung.

Der Notendurchschnitt, oder die Endnote kommt nur dann in die Bewerbung rein, wenn die Note überdurchschnittlich ist.

Der akademische Grad sollte ohne Abkürzungen geschrieben werden. Nicht jeder weiß, was Dr. rer. Nat bedeutet.

Themen der Abschlussarbeit und den Hausarbeiten müssen nur dann erwähnt werden, wenn sie für die Bewerbungsstelle auch relevant sind. Weniger ist mehr!

Bildungsabschnitt in einem Lebenslauf: soll er vor oder nach der Arbeitserfahrung stehen?

In der Regel schätz der Arbeitsgeber die praktische Erfahrung mehr als die theoretischen Kenntnisse. Deshalb versuchen viele Bewerber, ihre beruflichen Erfolge an die Spitze ihres Lebenslaufs zu stellen. Dieser Punkt gilt jedoch nur für erfahrene Bewerber.

Es gibt jedoch Fälle, wo Ihr Diplom wichtiger ist, deshalb muss dieser gleich im Lebenslauf erwähnt werden.

Setzen Sie den Abschnitt “Bildung” vor Ihre Berufserfahrung, wenn:
  • Sie vor kurzem einen Hochschulabschluss erworben haben und noch über keine oder geringe Berufserfahrung verfügen;
  • Sie zurzeit ein zweites Studium absolvieren oder eine Ausbildung machen, weil Sie sich entschlossen haben, Ihr Berufsfeld zu wechseln;
  • Sie im Moment eine Weiterbildung machen (z. B. einen MBA).


Wenn Sie ein erfahrener Arbeitsuchender mit zwei oder mehr Jahren Berufserfahrung sind, sollte der Abschnitt über Ihre Erfahrungen und Fähigkeiten in Ihrem Lebenslauf vor Ihrer Ausbildung stehen.

Zu diesem Thema kommen wir nochmal später.

Hierarchie der Bildungsstufen und Beispiele für Lebensläufe:

 

  • Mittlere Reife: (Schulabgänger, Schüler, Mittlere Schule ohne Abschluss).
  • Berufliche Ausbildung: (Ausbildender, Absolvent einer Fachschule).
  • Hochschulbildung: (Student, Bachelor, Spezialist, Master, unvollständiger Hochschulabschluss).
  • Postgraduierte Hochschulbildung: Postgraduate (Kandidat der Wissenschaften), Doktorat (Doktor der Wissenschaften), Assistenzzeit, Facharztausbildung usw.

 

Jetzt werden alle Bildungsarten mit Beispielen betrachtet.

Bildung im Lebenslauf: Mittlere Reife

Ein Lebenslauf kann für einen Schüler in zwei Fällen erforderlich sein: 

  1. Wenn man eine Ausbildung machen will und sich für einen Ausbildungsplatz bewerben möchte. 
  2. Wenn man einen Nebenjob sucht, den man zu seiner Ausbildung parallel machen will.

Ein schulischer Lebenslauf unterscheidet sich inhaltlich: Er enthält in der Regel schulische Leistungen und Erfolge. Viel seltener findet man da auch Berufserfahrung. Geben Sie auch Informationen über ehrenamtliche Tätigkeiten, Zusatzausbildungen, Auszeichnungen und Studienfächer an.

 Lebenslaufmuster (Ausbildung)

 

Um diesen Lebenslauf zu öffnen, klicken Sie auf diesen Link.

 Wenn Ihr höchster Schulabschluss mittlere Reife ist, schreiben Sie Folgendes in Ihren Lebenslauf: 

 Adcote School, Little Ness, UK
Abgeschlossen im Jahr 2018

Wenn Sie noch zur Schule gehen, ändern Sie einfach den zweiten Teil, damit der Abschnitt über die Schulbildung wie folgt aussieht: 

Adcote School, Little Ness, UK
Abschlussjahr voraussichtlich 2020

Wenn Sie keine mittlere Reife haben, geben Sie den Namen der Schule, den Ort und das Land an, wo Sie die Schule besucht haben, und dann die Jahre, die Sie an der Schule verbracht haben. Wenn Sie anstelle des Abschlusses die Allgemeine Hochschulprüfung abgelegt haben, schreiben Sie:

“Einheitliche Staatliche Abschlussprüfung als Äquivalent zur Mittlere Reife. Ausgestellt von der Volkshochschule, 2019. Western High School, Baltimore, Maryland. Besuchte zwischen 2012-2016.”

Unser Tipp: Wenn Sie eine Hochschule oder ein College abgeschlossen haben, geben Sie nicht Ihren Schulabschluss an. Wenn Sie jedoch noch keinen Abschluss haben und Ihre Schulbildung Erfahrungen enthält, die Ihnen bei der Bewerbung helfen kann, sollten Sie diese in Ihrem Lebenslauf erwähnen.

 


Mittlere Berufsbildung (Ausbildung, Berufsschule, Fachhochschule)

Diese Ausbildung ist vorwiegend schulisch organisiert. Der theoretische Unterricht wird aber durch betriebliche Praxisphasen ergänzt, sodass man zu einem Spezialisten mit praktischen Fähigkeiten und theoretischen Wissen wird. Wenn Sie nach der mittleren Reife einen Beruf erlernt haben, können Sie diesen zusätzlich zur mittleren Berufsbildung angeben, wenn er mit der angestrebten Stelle in Zusammenhang steht. 

Zum Beispiel: 

Synegria College, Moskau, Russland 
September 2016 – Juni 2019
Fakultät für Internet-Marketing
Diplom des Unterspezialisten für SEO

 Unser Tipp: Laut researchgate.net achten 78 % der Arbeitgeber auf die besonderen Fähigkeiten und Talente der Bewerber. Die Bewerber müssen berufliche Fähigkeiten nachweisen können, die ihnen bei der Bewerbung mehr Vorteile bringen als ein abgeschlossener Abschluss.

 Muster-Lebenslauf (Mittlere Berufsbildung)

 

Um diesen Lebenslauf zu öffnen, klicken Sie auf diesen Link.

Hochschulabschluss (an einer Akademie, Universität, Hochschule)

Die Absolventen dieser Bildungseinrichtungen verfügen über ein hohes Bildungsniveau. Die meisten Hochschulabschlüsse sind Bachelor und Master. Dieses zweistufige System der Hochschulbildung gilt in allen Ländern des Bologna-Abkommens.

Viele Bewerber haben jedoch inzwischen ein Fachdiplom. Diese Qualifikation wurde in einer Reihe von Bereichen nach 5 Jahren Studium verliehen. Auch hier handelt es sich um eine Hochschulausbildung, obwohl es den Abschluss “Diplomspezialist” in der EU gar nicht mehr gibt.


Ein Musterlebenslauf eines Studenten:

 Universität von New South Wales, Australien, Sydney
Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften (2016-2020)
Bachelor of Arts  
Notendurchschnitt: 4,6
Das Thema der Diplomarbeit: “Die PG Kunst”


Bachelor-Absolventen können einen Masterstudium machen. Diplomspezialisten können sich nur gebührenpflichtig für einen Masterstudiengang einschreiben, dabei wird ihr Masterabschluss mit einem zweiten Hochschulabschluss gleichgestellt.

In beiden Fällen muss man die akademischen Abschlüsse in seinem Lebenslauf in umgekehrter chronologischer Reihenfolge angeben. Das heißt: vom letzten bis zum ersten Abschluss.


Ein Musterlebenslauf eines Masterstudenten

Harvard-Universität Cambridge, Massachusetts (2017 – 2019)
Master of Science im Bereich Datenwissenschaft
Der Notendurchschnitt: 3,83 / 4,00
Auszeichnungen: Stipendiat der Harper-Bildungsstiftung 2018
Das Thema der Diplomarbeit: “Data Science I“.

Universität von Notre Dame, Indiana (2012 – 2016).
Bachelor-Abschluss in Mathematik 
Der Notendurchschnitt: 3,90 / 4,00
Das Thema der Diplomarbeit: “Wahrscheinlichkeitstheorie

 

Postgraduales Studium im Lebenslauf

 Ein postgraduales Studium ist ein Studium, das ein vorhergehendes erfolgreich abgeschlossenes Studium (in der Regel grundständiges Studium) voraussetzt.
Wenn Sie Ihre Dissertation geschrieben haben und Doktorand sind, geben Sie diese Informationen in umgekehrter chronologischer Reihenfolge in Ihrem Lebenslauf an.

Beispiel für einen Lebenslauf eines Doktoranden:

Staatliche Pädagogische Universität Moskau
Aufbaustudium an der Fakultät für Geschichte (2016 – 2018)
PhD in Geschichte
Das Thema der Dissertation “Soziale Konflikte im antiken Rom”

 Staatliche Pädagogische Universität Moskau
Masterstudiengang, Fachbereich Geschichte (2014 – 2016)
Das Thema der Abschlussarbeit “Das Erbe der klassischen Epoche”

 Staatliche Pädagogische Universität Moskau
Bachelor-Abschluss in Geschichte (2010 – 2014)



Bildung im Lebenslauf eines Doktors der Wissenschaften (Eines Professoren, eines Dozenten)

Die Lehrkräfte, die einen Doktortitel, mehr als fünf Jahre Lehrerfahrung und mehr als ein Jahr Lehrerfahrung haben, können den Titel eines Dozenten erhalten.

Wenn der Bewerber einen Doktortitel besitzt, muss er in seinem Lebenslauf nur die folgenden Informationen zu seiner Bildung angeben:

Doktor der Medizin, Biomedizinische Technik, ABC-Universität, 2019
Masterabschluss, Biomedizinische Technik, ABC-Universität, 2009-2011
Bachelorabschluss, Biomedizinische Technik, ABC-Universität, 2005-2009

Fazit

Die Bewerber sollen wissen, dass es keine strikten Regeln dafür gibt, wie man in seinem Lebenslauf über seine Bildung schreibt:

 

  • Sie können den Abschnitt “Bildung” vor oder nach dem Abschnitt “Erfahrung” platzieren.
  • Für Studenten gilt: Der Abschnitt “Bildung” kann Vorrang haben, bis Sie genügend Berufserfahrung gesammelt haben.
  • Auch wenn Sie keinen Hochschulabschluss haben, ist eine sekundäre Berufsausbildung oder ein Lehrgang ein wertvolles Wissen, das bei der Bewerbung helfen kann.
  • Denken Sie daran: Je weiter Ihr Studium in der Vergangenheit liegt, desto mehr Wichtigkeit verliert es.

 

Unser Tipp: Wenn Sie ein Hochschulabsolvent mit wenig Erfahrung sind, verwenden Sie die Vorlage CV2you Simple mit parallelen Abschnitten. Dann ist Ihre Ausbildung und Ihre Erfahrung gleichwertig und Sie müssen keine Prioritäten für die einzelnen Abschnitte setzen.

Den vollständigen Artikel über Bildung finden Sie in unserem Blog

—————————-

Berufserfahrung in einem Lebenslauf

Die meisten Personalvermittler bevorzugen erfahrene Bewerber. Aus diesem Grund versuchen viele Bewerber, über jede Funktion zu schreiben, die sie jemals ausgeübt haben. 

Aber warum sollte ein Personalleiter unnötige Informationen benötigen? Hinterlassen Sie nur relevante Erfahrungen!

Ihre Aufgaben und Leistungen müssen der zu besetzenden Stelle entsprechen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu erreichen: Bearbeiten Sie Ihren Lebenslauf für jede neue Stelle, fügen Sie Schlüsselwörter aus der Stellenbeschreibung hinzu… Aber gehen wir alles der Reihe nach durch.

Für den Erfahrungsteil gibt es einheitliche Regeln, die unabhängig vom Inhalt eingehalten werden müssen.

Fügen Sie Ihrem Lebenslauf eine einzige Struktur für jede Stelle hinzu: 

  • Name des Unternehmens, für das Sie gearbeitet haben (oder noch arbeiten)
  • Datum des Beginns und des Endes der Laufbahn
  • Die Branche des Unternehmens (fakultativ, wenn sie nicht sehr bekannt ist)
  • Stadt (fakultativ)
  • Die Position, die Sie innehatten (oder noch innehaben)
  • Ihre Verantwortlichkeiten
  • Ihre messbaren Erfolge (mindestens 1-2 an jeder Stelle)

Hier ein Beispiel für das Eintragen von Berufserfahrung in einen Lebenslauf:

Wenn Sie auf den Link klicken, können Sie diese Vorlage verwenden, um Ihren eigenen Lebenslauf zu erstellen.

Viele Bewerber haben sofort Fragen, zum Beispiel:

In welchem Abschnitt des Lebenslaufs sollte ich über Erfahrungen schreiben?

Antwort: 

  • Wenn Sie ein junger Berufstätiger sind, ein Hochschulabsolvent, der außerhalb Ihres Fachgebiets arbeitet, schreiben Sie über Ihre Erfahrungen nach dem Abschnitt “Ausbildung”.
  • Wenn Sie ein erfahrener Arbeitnehmer sind, schreiben Sie über Ihre Erfahrungen direkt nach dem Abschnitt “Zusammenfassung”.

Jeder Fall ist anders: Vielleicht verfügen Sie über viele Jahre Berufserfahrung, haben aber ein zweites Studium absolviert, um Ihr Arbeitsgebiet zu wechseln. Es ist wichtig, dass Sie Ihren potenziellen Arbeitgebern Erfahrung und Ausbildung vor Augen führen und einen angemessenen Aufbau des Lebenslaufs wählen.

In welcher Reihenfolge zählen Sie die Erfahrungen auf?

Die Antwort: immer in umgekehrter Reihenfolge: mit der letzten Arbeit beginnen und die erste beenden.

Wählen Sie die richtige Reihenfolge für die Berufserfahrung in Ihrem Lebenslauf:

Ein chronologisches Format ist eine Möglichkeit, Ihre Arbeit, Ereignisse oder Leistungen nach dem Zeitpunkt zu ordnen, an dem sie stattgefunden haben. Dies wird durch die Darstellung des ersten Erlebnisses, des nächsten Ereignisses und aller nachfolgenden Ereignisse bis hin zum letzten Erlebnis veranschaulicht. Diese Art der Darstellung von Ereignissen in einer Zusammenfassung wird auch als zeitlich oder linear bezeichnet.

Das funktionale Format hebt Ihre Fähigkeiten hervor, wie z. B. Einstellung, Management oder Coaching, und – dann der chronologische Arbeitsverlauf. Sie müssen Ihre Erfahrungen noch zusammenfassen, aber das geschieht normalerweise am Ende des funktionalen Lebenslaufs. Kein Grund zur Panik. Wenn der Leser diesen Punkt erreicht hat, ist er in der Regel davon überzeugt, Sie zu einem Interview einzuladen 🙂.

Kombiniertes Format. Eine Kombination aus chronologischem und funktionalem Format führt zu einer “kombinierten” Zusammenfassung. Zuerst werden die Fähigkeiten und Fertigkeiten aufgeführt, dann die chronologische Erfahrung. Dieses Format ist gut geeignet, um bestimmte Fähigkeiten und Fertigkeiten von Bewerbern mit unterschiedlichem Hintergrund und kreativen Bewerbern wie Designern oder Künstlern hervorzuheben.

Wie schribe ich über meine Leistungen?

Antwort: Verwenden Sie die Problem-Handlungs-Ergebnis-Methode, wie in der Infografik beschrieben:

Nennen Sie ein Beispiel für eine Situation
Sagen Sie mir, was schiefgelaufen ist
Welche Maßnahmen haben Sie ergriffen?
Was waren die Ergebnisse?

Welche Erfahrungen führen Sie für verschiedene Bewerber auf?

Keine Berufserfahrung
Führen Sie alle Arten von Beschäftigungsverhältnissen auf, auch unbezahlte Tätigkeiten wie Freiwilligenarbeit. Führen Sie Praktika vor dem Studium, Ihre Arbeit in Studentenorganisationen, außerschulische Aktivitäten usw. auf.  Sie können diese Site zur Jobsuche für Studenten oder diese Site für Nebenjobs verwenden.

Angehende Bewerber

Fügen Sie dem Abschnitt “Erfahrung” alle Aufgaben hinzu, die Sie zu erledigen hatten, und alle Orte, an denen Sie gearbeitet haben. Dabei kann es sich um Praktika, Teilzeitarbeit, Fernarbeit, befristete Projekte oder freiberufliche Arbeit handeln. 

Fachleute der mittleren Ebene
Ihre Berufserfahrung beträgt mehr als 5 Jahre, haben Sie mehrere Arbeitgeber gewechselt? Führen Sie im Abschnitt “Berufserfahrung” die Positionen auf, die für die gewünschte Stelle relevant sind. Fassen Sie sich an den Stellen kurz, an denen Ihre Erfahrung für die zu besetzende Stelle nicht relevant ist.

Erfahrene Kandidaten
Wenn Sie 10 Jahre oder mehr Erfahrung haben, denken Sie an die “goldene Regel” für Lebensläufe: eine Seite für jeweils 10-15 Jahre Erfahrung. Alles, was darüber hinausgeht, ist unnötig. Erstellen Sie nach der Erfahrung einen Abschnitt über berufliche Weiterbildungskurse, wobei die Grundbildung an dritter Stelle steht. 

CV2you’s CV builder enthält praktische Vorlagen für Berufserfahrung. Wir haben Kopfzeilenformatierung, Hervorhebung mit Schriftauswahl, Termine im Kalender. Erstellen Sie Ihren Lebenslauf, indem Sie den kurzen Hinweisen folgen!

Allgemeine Hinweise für den Abschnitt über die Berufserfahrung

1. Schlüsselwörter aus dem Stellenangebot verwenden

Jede Stellenausschreibung enthält Schlüsselwörter wie Fähigkeiten, Ausrüstung oder Programme, die der Arbeitsuchende kennen muss. Diese werden von automatischen Bewerbersuchsystemen verwendet, um die richtigen Personen zu finden. Erkennen Sie diese Wörter und verwenden Sie sie in Ihrem Lebenslauf!

Zum Beispiel ist auf einer Job-Website eine Stelle für einen Laboranten ausgeschrieben. Sie besagt, dass der Antragsteller folgende Voraussetzungen erfüllen muss:

  • Praktische Erfahrung in der Labordiagnostik ab 1 Jahr; 
  • Beherrschung der grundlegenden Methoden der hämatologischen, biochemischen, immunologischen und allgemeinen klinischen Untersuchungen
  • Erfahrung mit der Arbeit an automatischen und halbautomatischen Analysegeräten
  • Teamfähigkeit, Professionalität, Ergebnisorientiertheit, Genauigkeit, Aufmerksamkeit und Taktgefühl. 

In Anbetracht der Schlüsselwörter sollten die Fähigkeiten des Bewerbers folgende Punkte umfassen: 

  • Durchführung von hämatologischen Untersuchungen, wie z. B. die Zählung der weißen Blutkörperchen und die Bestimmung der Blutgruppe;
  • Arbeiten an automatischen und halbautomatischen biochemischen Analysegeräten;
  • Teamarbeit;
  • Liebe zum Detail.

2. Ergänzen Sie die Zuständigkeiten der einzelnen Positionen um die wichtigsten Leistungen 

Was ist der Unterschied zwischen dem Lebenslauf eines erfolgreichen Bewerbers und dem Lebenslauf eines hm… Bewerbers? Leistung am Arbeitsplatz. Wir haben Ihnen bereits vorgeschlagen, eine einfache, aber effektive PSR-Technik (Problem-Solving-Result) anzuwenden. Welches Problem ist Ihnen bei der Arbeit begegnet? Welche Methoden haben Sie zur Lösung des Problems eingesetzt? Konnten Sie Ergebnisse erzielen? 

Eine einfache Möglichkeit, den Abschnitt über Ihre Erfahrung zu verstärken, besteht darin, quantifizierbare Leistungen, Fakten, Zahlen und Statistiken zu verwenden.

Falsch:
Erhöhung des Anteils der Verkäufe
Richtig:
Steigerung des Anteils der Verkäufe um das 2fache in drei Monaten

Tipp: Führen Sie nicht alle Ihre Aufgaben auf. Es reicht aus, wenn Sie für jede Stelle 5 Punkte angeben.

3. Starke Verben in Beschreibungen

Wir empfehlen, im Abschnitt “Berufserfahrung” und im gesamten Lebenslauf nur perfekte Verben zu verwenden. Diese Technik funktioniert immer! 

Falsch:
Das habe ich, ich bin aufgetreten.
Richtig:
Erledigt, erledigt.

4. Die Abfolge der Ereignisse in einer Karriere

“Ich suche nach der Logik, warum ein Arbeitssuchender von einer Stelle zu einer anderen gewechselt hat”, so der Personalverantwortliche gegenüber Jobscan.

Vielleicht haben Sie beschlossen, sich auf Ihre Karriere zu konzentrieren, und haben deshalb den Arbeitsplatz gewechselt. Oder Sie mussten Ihren Verantwortungsbereich erweitern und haben deshalb auch eine neue Stelle angetreten. Achten Sie darauf, dass Ihr Lebenslauf die wahren Gründe für den Wechsel widerspiegelt.

Natürlich brauchen Sie nicht zu schreiben: “Mein Regisseur hat mein Leben in eine Hölle verwandelt, also habe ich gekündigt”. Zeigen Sie, wie Sie potenzielle Wachstumsbereiche für Verbesserungen genutzt haben.

Eine gute Möglichkeit, Ihren beruflichen Werdegang zu überprüfen, ist, Ihren Lebenslauf zu lesen und sich selbst zu fragen: “Darf ich raten, warum ich den Job gewechselt habe?”

5. Vom Allgemeinen zum Besonderen übergehen

Erinnern Sie sich, wie geschickt Sherlock Holmes die Methode der Deduktion einsetzte? Auch bei Ihrer Stellensuche müssen Sie diese Technik beherrschen.

Stellen Sie sich vor, Sie sind ein PR-Manager und müssen Ihre Aufgaben in Ihrem Lebenslauf beschreiben. Zunächst sollten Sie den strategischen Markenplan erwähnen, den Sie ausgearbeitet haben. Dies ist eine allgemeine Aufgabe. Dann können Sie zu kleineren Funktionen übergehen, z. B. zu spezifischen Entwicklungen und wie sie umgesetzt werden können.

Was ist zu tun, wenn Sie Lücken in der Erfahrung haben?

Viele Arbeitssuchende denken, dass eine Unterbrechung der Berufserfahrung den Personalverantwortlichen misstrauisch machen könnte, und ändern daher ihre Arbeitsdaten, um diese Lücken zu schließen. Das sollten Sie nicht tun, denn wenn die Wahrheit ans Licht kommt, werden Sie lange Zeit haben, sich zu erklären.

Tipp: Wenn Sie seit weniger als 9 Monaten arbeitslos sind, hat diese Unterbrechung wahrscheinlich keinen Einfluss auf die Entscheidung Ihres Arbeitgebers. Wenn Sie länger nicht gearbeitet haben, geben Sie die Gründe für die lange Unterbrechung in Ihrem Anschreiben an.

Förderung

Wenn Sie nur die Position (und das Gehalt) gewechselt haben, schreiben Sie über diesen Wechsel in einem Punkt Ihrer Erfahrung. Zum Beispiel so:

Die zuverlässigste Bank,
(2015–2019)
VIP-Kundenbetreuer (2017-2019)
Leiterin des Kundendienstes (2015-2016)

  • Erwähnung der Tatsache der Beförderung
  • Ihre Aufgaben für beide Positionen
  • Ihre Ergebnisse in beiden Positionen

Wenn sich mit dem Übergang auch Ihre Zuständigkeiten geändert haben, erstellen Sie eine separate Stellenbeschreibung für jede neue Position in dem neuen Unterabschnitt.

JSC Most Reliable Bank, (2015-2019)
Depotkundenbetreuer (2017-2019)

  • Zuständigkeiten
  • Errungenschaften

Leiterin des Kundendienstes (2015-2016)

  • Zuständigkeiten
  • Errungenschaften

Schlussfolgerungen

Was ist also beim Ausfüllen des Abschnitts “Erfahrung” zu beachten?

Richtig:
Geben Sie nur relevante Erfahrungen in umgekehrter Reihenfolge an
Reduzieren Sie die Anzahl der Zuständigkeiten, wenn sie ähnlich sind
Verwenden Sie Wörter aus der Stellenbeschreibung
Erinnern Sie sich an den logischen Karriereverlauf
Lesen Sie die Zusammenfassung am nächsten Tag noch einmal auf Fehler durch
Falsch:
Führen Sie mehr als 15 Jahre Erfahrung in einem Lebenslauf auf, der mehr als 3 Seiten lang ist.
Es ist vage, über Zuständigkeiten ohne Leistungen zu schreiben.
Verwenden Sie einen monolithischen Text, keine Struktur, keine Liste, keine Aufzählungszeichen.

 

 

———————

Zertifikate, Kurse, Trainings, Auszeichnungen

Die Information über Zertifikate, Kurse, Trainings im CV dient zwei wichtigen Zielen: 

Erstens, jedes Zertifikat, das der Stelle entspricht, erhöht das Gehaltspotenzial. (+ erhört die Selbsteffektivität)

Zweitens, es beweist Ihr Interesse am professionellen Wachstum und die Strebe nach der Selbstentwicklung. 

„87% der Menschen, die sich weiter qualifizieren lassen, teilen von solchen Vorteilen auf der Laufbahn wie Dienstbeförderung, Lohnerhöhung oder eine neue Stelle mit“.

Befragung gemäß den Ergebnissen der Studenten von Coursera (2019)

Schauen Sie mal, wie Kurse und Auszeichnungen im Beispiel-CV aussehen:

Folgender Link führt Sie auf dieses Beispiel des CVs

Über die Differenz zwischen Zertifikaten, Kursen und Trainings im CV

Die professionelle Zertifizierung beweist offiziell Ihre Kenntnisse. Das Zertifikat wird von einer bevollmächtigten staatlichen Behörde oder einer internationalen Organisation ausgegeben. 

Kurse und Trainings werden von beliebigen kommerziellen Organisationen (auch online) durchgeführt. Manchmal führt das Studium zur Zertifizierung, aber nicht immer. 

Auszeichnungen sind Würdigung, Preis, Urkunde oder ein anderes Zeichen der Aufmerksamkeit. Eine der Auszeichnungsformen für die ausgezeichneten Ergebnisse auf Ihrem professionellen Gebiet. 

Empfehlung: wenn Sie wissen, dass der potenzielle Arbeitgeber nach konkreten Kenntnissen suchen wird, bevor er sich mit Ihren Arbeitserfahrungen vertraut macht, platzieren Sie den Abschnitt mit den Zertifikaten und Kursen im oberen Teil der Seite unter der Kontaktinformation. 

Empfehlungen:

  1. Schreiben Sie jedes Zertifikat, Kur oder Training in der umgekehrten chronologischen Reihenfolge auf.
  2. Schließen Sie in die Liste Zertifikate/Trainings/Kurse nicht ein, die mit der Arbeit nichts zu tun haben. 
  3. Alle Abkürzungen sollen klar und vollständig, mindestens ein Mal, geschrieben werden, damit die Anwerber, die keine Fachleute auf Ihrem Gebiet sind, sie verstehen können. 
  4. Das passende Format der Zertifizierung soll folgende Struktur berücksichtigen:
  • Bezeichnung der Auszeichnung/Lizenz/Mitgliedschaft/Kurses
  • Name der zertifizierenden Organs (beim Vorhandensein)
  • Datum und Gültigkeitsfrist (soweit zutreffend)
  • Ort (falls nötig)
  • Wenn Sie den Kurs gerade machen, geben Sie das voraussichtliche Abschlussdatum an.

Die volle Version des Artikels über Zertifikate, Kurse, Trainings und Auszeichnungen kann man unter dem Link lesen. 

———————

Persönliche Eigenschaften und professionelle Fertigkeiten

Gewöhnlich schenkt man diesem Abschnitt des CVs große Aufmerksamkeit, weil viele Arbeitgeber in erster Linie die Fertigkeiten des Bewerbers betrachten. Hier kann man auch den verbreiteten Fehler finden: der Bewerber kann nicht die persönlichen Eigenschaften von den Arbeitsfertigkeiten unterscheiden. 

Prüfen Sie sich!

Ist die Kommunikationsfähigkeit eine professionelle Fertigkeit oder eine persönliche Eigenschaft?

Antwort: die Kommunikationsfähigkeit ist eine Fertigkeit, vergleichbar mit den Sprachkenntnissen oder der Fähigkeit, Texte zu schreiben. Als persönliche Eigenschaft kann in diesem Fall Geselligkeit gelten.

In Ihrem CV können Sie solche Fertigkeiten angeben:

  • Persönliche Eigenschaften (eingeborene Züge)
  • Flexible Fertigkeiten (Soft Skills, die unter dem Einfluss von Eigenschaften gebildet werden)
  • Professionelle Fertigkeiten (Hard Skills, die sich auf der Grundlage von flexiblen Fertigkeiten entwickeln)
  • Technische Fertigkeiten (ein Bestandteil von Hard Skills)

Weiter betrachten wir jeden Punkt ausführlicher.

Persönliche Eigenschaften im CV

Persönliche Eigenschaften sind ein Satz von eingeborenen Zügen, die von der Erziehung des Menschen beeinflusst werden, sowie von der genetischen Empfänglichkeit. 

Zum Beispiel: gut, ehrlich, mutig.

Die Eigenschaften bilden die Fertigkeiten, beeinflussen die Qualität Ihrer Arbeit und den Umgang mit den Mitmenschen. Zum Beispiel, Sie sind ein schweigender introvertierter Mensch; Sie werden kaum ein guter Verkaufsmann. Wenn die „10-Minuten-Verspätungen“ für Ihren Leiter keinen Begriff sind und Sie sind dabei nicht pünktlich, so erwarten Sie kaum große Erfolge in dieser Firme, usw. 

Wenn Sie über die persönlichen Eigenschaften im CV schreiben möchten, sollen Sie lieber solche Begriffe wie „ehrlich, kommunikationsfähig und zielstrebig“ vermeiden. Erstens, sind das Klischeewörter, zweitens, soll man lieber die persönlichen Eigenschaften auswählen, die Ihrem Beruf völlig entsprechen. 

Hier ist die Liste von Eigenschaften, die in verschiedenen Branchen besonders aktuell sind:

Negative Eigenschaften im CV 

Wenn der Anwerber Sie bietet, die negativen Eigenschaften im CV anzugeben, schreiben Sie über negative Seiten so, dass sie Wiederspiegelung Ihrer positiven Seiten sind. Zum Beispiel, nicht ein Langweiler, sondern ein pedantischer Mensch, nicht langsam, sondern sorgfältig. 

Die persönlichen Eigenschaften sind für die Aneignung der flexiblen Fertigkeiten notwendig.

Empfehlung: für die Ausstellung eines CVs eignen sich besser nicht die persönlichen Eigenschaften, sondern die flexiblen Fertigkeiten, die unter dem Einfluss von diesen Eigenschaften gebildet sind. 

Beispiel:

  • freundlich – ich schaffe eine angenehme Atmosphäre 
  • entschlossen – ich bin hochmotiviert 
  • eindringlich – ich kann verkaufen

Und so weiter.

Die Fertigkeiten im CV eines Bewerbers

Fertigkeit ist eine gewonnene Fähigkeit, irgendwelche Aufgaben zu erledigen. Die Aneignung einer Fertigkeit bedarf Zeit und Praktik, ohne Praktik kann eine Fertigkeit schnell verloren gehen. 

Beispiele der Fertigkeiten: rhetorische Kompetenz, Verhandlungen, Verkäufe.

Man unterscheidet flexible Fertigkeiten (soft skills) und professionelle Fertigkeiten (hard skills, ein Teil davon sind die technischen Fertigkeiten (tech skills).

Flexible Fertigkeiten (Soft skills) 

Das Oxford Wörterbuch bestimmt den Termin „Soft Skills“ als: „persönliche Eigenschaften, die es ermöglichen, mit anderen Menschen effizient und harmonisch zu kooperieren“.

Flexible Fertigkeiten sind Verbindungen von sozialen, kommunikativen Fertigkeiten, Beziehungen, Laufbahneigenschaften, der emotionalen und sozialen Intelligenz. Sie sind das Ergebnis der Entwicklung und Ausnutzung von angeborenen persönlichen Eigenschaften. Die flexiblen Fertigkeiten werden in Laufe des Lebens durch persönliche Erfahrung und Erlernung gewonnen.

Die flexiblen Fertigkeiten ermöglichen es dem Menschen, effizient mit Mitmenschen zu kooperieren und die Karriere zu machen. Die Anwerber schätzen sehr hoch die flexiblen Fertigkeiten ein: sie werden allmählich unter dem Einfluss von vielen Erlebnissen gewonnen und bleiben mit dem Menschen sein Leben lang.

Laut den Angaben des Diensts iCIMS Hiring Insights meinen 94% der Awerber, dass ein Bewerber mehr Chancen hat, Leiter zu werden, wenn über solche Eigenschaften verfügt:

  • Fähigkeit, Probleme zu lösen 38%
  • Mündliche Kommunikation 29%
  • Hohe Adoptionsfähigkeit 17%
  • Zeitsteuerung 13%

2013 hat Google die Studie Project Oxygen mit dem Ziel durchgeführt, um zu erfahren, welche Charakteristika der Mitarbeiter nicht bedeutend sind und welche große Rolle für den Erfolg der Firma spielen. Obwohl die Politik der Firma auf dem STEM-Ansatz basiert, haben die technischen Kenntnisse (Wissenschaft, Technologien, Ingenieurwesen und Mathematik) nur den achten Platz in der Studie besetzt, die ersten sieben Positionen haben dagegen die flexiblen Fertigkeiten besetzt, nämlich:

  • Mentoring
  • Kommunikationsfertigkeit und Zuhören
  • Verständnis der anderen 
  • Mitgefühl zu den Kollegen
  • Kritisches Denken 
  • Probleme lösen 
  • Klare Kommunikation

Hier sind die Beispiele, die Sie in Ihrem CV angeben können:

Auf der Grundlage der flexiblen Fertigkeiten entwickelt sich die Fähigkeit, schnell und effizient die professionellen Fertigkeiten zu bilden.

Hard Skills im CV

Die professionellen Fertigkeiten sind ein Satz von Fähigkeiten, die für eine konkrete Arbeit nötig sind. Die professionellen Fertigkeiten entwickeln sich nur im Laufe der Karriere, man kann sie messen und einschätzen. Sie entwickeln sich am schnellsten auf der Grundlage der flexiblen Fertigkeiten. Zum Beispiel, der Finanzdirektor hat die professionelle Fertigkeit Finanzanalyse. Er ist zu den Einzelheiten aufmerksam: das ist eine flexible Fertigkeit, die dank der Geselligkeit (eine persönliche Eigenschaft)  gebildet wurde.

Laut der HR-Statistik für das Jahr 2020, suchen 91% der Arbeitgeber die Mitarbeiter mit den gebildeten professionellen Fertigkeiten. 

Aber wenn Sie einfach über Ihre „Steuerungsfähigkeit“ schreiben, kann das Sie kaum unter den Konkurrenten hervorheben. Es ist besser, zu erwähnen, wie Sie Ihre Fähigkeiten in der Arbeit erfolgreich verwendet haben. 

falsch:
Vertraut mit der Scrum-Methoden 
richtig:
 5 Projekte mithilfe von der Steuerungsmethode Scrum abgeschlossen 

 

Die Besonderheit von hard skills besteht darin, dass sie Ihre Notwendigkeit auf dem Arbeitsmarkt gewährleisten, während die flexiblen Fertigkeiten mehr die Entscheidungen über die Karriere beeinflussen, zum Beispiel Berufsaufstieg; soft skills können auch der Entscheidungsfaktor Ihnen zugunsten werden, beim Vorhandensein der relevanten Erfahrungen» sagt Susan Vitale, HR-Leiterin in der Firma iCIMS.

Die Studie SHRM hat gezeigt: 46% der HR-Fachleute bezeichnen die Stellen mit den technischen Fertigkeiten als die verkanntesten Stellen.   

Laut den Prognosen von IBM, werden zum Jahr 2022 2,72 Millionen Arbeitsplätze geschaffen, die die Fertigkeiten der Arbeit mit Daten voraussetzen, was für das kolossale Gap auf dem Arbeitsmarkt sorgen wird.

Technische Fertigkeiten

Sehr oft genügen die professionellen Fertigkeiten für die erfolgreiche Arbeitsanstellung alleine nicht mehr; der Bewerber soll auch die technischen Grundlagen beherrschen.

Technische Fertigkeit ist eine Fähigkeit, die konkreten Aufgaben mithilfe von speziellen Programmen oder Ausstattung zu erledigen. Die technischen Fertigkeiten für die verschiedenen Mitarbeiter in einer Branche können sich stark unterscheiden. 

Beispiele der technischen Fertigkeiten: 

Für einen Rechtsanwalt: Jusnote
Für einen medizinischen Mitarbeiter: Planmeca
Für einen Marketing Manager:  Google Analytics,Google ads und Mailchimp 
SAP – für einen Finanzdirektor 
Jira, Asana – für einen Projektmanager 
html 5, JavaScript  – für einen Front-end Entwickler

Empfehlung: wenn die technischen Fertigkeiten ein Schlüsselfaktor der Arbeitsanstellung in Ihrer Branche sind, platzieren Sie diesen Abschnitt am Anfang des CVs. Das gibt dem Anwerber eine Möglichkeit, die nötige Information schnell zu finden. 

Fazit

 Merken Sie sich die Hauptprinzipien der Beschreibung von Fertigkeiten im CV:

  • Gültigkeit (schreiben Sie bitte nur die in Ihrem Beruf aktuellen Fertigkeiten)
  • Verwendung von Schlüsselwörtern aus der Stellenausschreibung (ATS und der Blick der Anwerber werden sich darauf freuen)
  • Formen Sie die persönlichen Eigenschaften in die Fertigkeiten 
  • Belegen Sie die Fertigkeiten mit Zahlen und Beispielen

Die volle Version des Artikels über Fertigkeiten kann man unter dem Link lesen.

—————-

Abschnitt “Sprachen“ im CV 

Das Erlernen von Fremdsprachen bedarf Geldinvestitionen, Bemühungen und Zeit. Deswegen, wenn Sie in Ihrem CV über die Fremdsprachen schreiben, die Sie beherrschen, macht das einen großen Eindruck auf den Anwerber. Unter der Bedingung, dass Sie richtig Ihr Sprachniveau beschrieben haben. 

Ist dieses Beispiel richtig geschrieben? Was meinen Sie?

Englisch – frei
Spanisch überdurchschnittlich
Portugiesisch – Alltagsgebrauch

Hier kann man die richtige Beschreibungslogik sehen – von der stärksten bis zu der schwächsten Fähigkeit. Aber es kann zu dem Durcheinander bezüglich des Sprachniveaus kommen, zum Beispiel: „Alltagsportugiesisch“ bedeutet, dass der Bewerber darauf kommunizieren, aber nicht schreiben kann? 

Weiter erzählen wir, wie man über die Fremdsprachen im CV richtig schreiben soll!

Warum ist der Abschnitt „Sprachen“ sehr wichtig im CV? 

Wie wir schon erwähn haben, schätzen die Arbeitgeber die Bewerber mit Fremdsprachkenntnissen hoch ein. Das belegt die folgende Infografik:

Bei der Ausstellung des CVs ist es wichtig, einen separaten Abschnitt für die linguistischen Fertigkeiten festzulegen. Auf solche Weise können Sie sicher sein, dass der potenzieller Arbeitgeber Ihre Kenntnisse bemerkt und einschätzt!

Wie kann der Bewerber sein Sprachniveau bestimmen?

Sehr oft überschätzen die Bewerber ihre Fremdsprachenkenntnisse, was man in einem CV für eine Lüge halten kann; ein anderer Teil der Bewerber unterschätzt sich und bekommt deswegen einen niedrigeren Lohn.

Bevor man im CV über das Sprachniveau schreibt, soll man dieses Niveau objektiv einschätzen. 

Sie haben zwei Varianten: 

  • ein offizielles Zertifikat zu bekommen;
  • selbständig das linguistische Niveau zu bestimmen. 

Die erste Variante kostet Geld, sie passt den Fachleuten, deren Arbeit mit dem Sprachgebrauch verbunden ist.  

Die zweite Variante ist für die Bewerber vorgesehen, in dessen Beruf Sprachkenntnisse eine nachrangige Rolle spielen. 

Internationale Standards für die Einstufung der Sprachkenntnisse

Im CV soll man die etablierten internationalen Standards der Sprachbeherrschung, über die wir weiter erzählen, verwenden. 

CEFR
Das ist ein internationaler Standard für die Beschreibung der Sprachkompetenzen nach der Sechs-Notenskala, von A1 für die Anfänger bis C2 für diejenige, die eine Fremdsprache vollständig beherrschen. Meistens wird sie in Europa verwendet. Dieses Schema ermöglicht es jedem, der mit der Einstufung der Sprache beschäftigt ist, z. B. den Anwerbern, die verschieden Qualifikationsniveaus zu unterscheiden und die Kenntnisse eines Bewerbers mit den Kenntnissen anderer leicht zu vergleichen. 

Sein Sprachniveau bestimmen: CEFR-Skala 

Unten ist das Beispiel eines CV-Abschnittes mit der amerikanischen Skala der Sprachniveaus:

Hindi C2 (CEFR)
Französisch B2 (CEFR)
Indonesisch A1 (CEFR)

Empfehlung: wenn Sie das Zertifikat für eine Sprache haben und das Niveau der zweiten selbständig bestimmt haben, geben Sie bitte diese Informationen im CV an.  

Richtig:
Deutsch Zertifikat B2
Chinesisch A2 Niveau

ILR – Skala
Interagency Language Roundtable Scale wird wörtlich als „die Skala des zwischenamtlichen sprachliche Rundtisches“ übersetzt. Sie besteht aus einer Reihe von Kompetenzen für die Kommunikation im Englischen. Diese Standard-Einstufungsskala wird im föderalen Dienst der Vereinigten Staaten verwendet. 

Sein Sprachniveau bestimmen: Offizielle Seite von ILR 

ACTFL

Das Akronym „ACTFL“ bedeutet „der amerikanische Beirat für den Fremdsprachenunterricht“. ACTFL Standards stellen eine breitere Skala dar, die auf der Grundlage der früher in den Vereinigten Staaten verwendeten ILR-Skala entwickelt wurde. Das ist eine Beschreibung der Fertigkeiten, die Sie in jeder Sprache beherrschen, inklusive Sprechen, Schreiben, Hörverstehen und Lesen. Die ACTFL-Skala erfasst fünf Hauptniveaus der Sprachbeherrschung: ausgezeichnet, verbessert, fortgeschritten, durchschnittlich und grundsätzlich.

Das System teilt Advanced, Intermediate und Novice auf drei Unterniveaus: (High, Mid und Low).

Empfehlung ACTFL Kompetenz 

Die selbständige Bestimmung der Sprachfertigkeiten im CV

Wenn wir die Information aus den Einstufungssystemen kurz zusammenfassen, bekommen wir folgende Niveaus: 

Grundniveau (A1, A2 gemäß CERF oder ILR 0,1): Grundkenntnisse, elementare Fertigkeiten im Lesen und Schreiben. Die Fähigkeit, über sich selbst ein bisschen zu erzählen und die einfachen Fragen (oft mit dem Wörterbuch) zu beantworten. Man kann andere verstehen, wenn sie langsam sprechen und bereit sind, den Sinn mit einfachen Worten zu konkretisieren. 

Mittelniveau (B1, B2 gemäß CERF oder ILR 2): Möglichkeit, einen breiteren Fragenkreis zu besprechen (inkl. Fachgebiet). Grundverständnis der allgemeinen Themen im Großen und Ganzen. Fähigkeit, seine Gedanken zu einem aktuellen Thema schriftlich und mündlich ohne Wörterbuch auszudrücken. Korrekter Gebrauch der Grundzeitformen und Grammatikregeln.  

Fortgeschrittenes Niveau (C1 gemäß CERF oder ILR3): flexiblere Sprachbeherrschung. Der Wortschatz ist breit, mit dem Synonymen zu jedem Thema, ohne Suche nach den Wendungen. Die Rede ist fließend, ungezwungen. Aktiver Gebrauch von Idiomen und festen Redewendungen. Die Fähigkeit praktisch jeden Text zu verstehen, inklusive Texte aus seinem Fachgebiet. Unbekannte Wörter sind eine Seltenheit. Gebrauch von allen Zeitformen und Grammatikregeln je nach der Situation. 

fließend (C2 gemäß CERF oder ILR4) – Verständnis der kleinen Aspekte und des Kontextes in verschiedenen Situationen. Unbekannt können nur die seltenen idiomatischen Wendungen und Slang sein. Die vollständige Beherrschung des professionellen Wortschatzes (schriftlich und mündlich im Gespräch mit den Muttersprachlern aus den verschiedenen Regionen).

Muttersprache ist die Sprache, mit der Sie denken (inkl. Idiomatische Wendungen, Slang, Subkultur und die Denkweise dieser Region).

Jetzt, wo Sie Ihr Sprachniveau kennen, ist die Zeit gekommen, darüber in dem CV zu schreiben!

Die Hauptforderungen zum Abschnitt über die Sprachen:

Konsequenz. Man darf nicht die Systeme der Einschätzung der sprachlichen Fertigkeiten miteinander mischen. Versuchen Sie, Ihre Kenntnisse in einem einheitlichen System vorzustellen. 

Falsch:
Englisch ILR 4+
Ungarisch С2 

Gültigkeit. Für Europa passt die CEFR-Skala gut, für die USA soll man dagegen seine Kenntnisse lieber nach ACTFL oder ILR einschätzen.

Offenkundigkeit. Man soll nicht über seine Muttersprache schreiben, denn ist es selbstverständlich, dass Sie sie beherrschen. Die Ausnahme bildet nur der Fall, wenn Sie ins Ausland ausreisen.  

Fazit

Obwohl es in der Welt über 7000 Sprachen gibt und laut den Angaben in Wikipedia verschwindet 1 Sprache jede 2. Woche, beeinflussen die linguistischen Kenntnisse immer noch den Gehalt eines Bewerbers und gewährleisten die Flexibilität im Business. 

Merken Sie sich bitte die folgenden Stichpunkte zum Abschnitt „Sprachen“:

  • Ihre Sprachkenntnisse verdienen einen separaten Abschnitt im CV
  • Man platziert man diesen Abschnitt normalerweise näher zum Ende des CVs
  • Beginnen Sie lieber mit der Sprache, die Sie am besten beherrschen
  • Verwenden Sie die internationalen Standards der Einschätzung des linguistischen Niveaus

Stellen Sie einen schönen Abschnitt mit Sprachen mithilfe des Services CV2you Ihr Sprachniveau wird da grafisch dargestellt!

Die volle Version des Artikels über die Sprachen kann man hier lesen. 

———————–

Teil „Über mich“ im Lebenslauf

Stellen Sie sich vor: Sie haben vor kurzem eine neue Arbeitsstelle bekommen und dann entdecken Sie, dass Ihr Arbeitgeber ein Strafsystem für Verspätungen oder sonstiges Fehlverhalten hat. Es wäre doch unlogisch, sich aus diesem unwesentlichen Grund zu kündigen, da Sie Neuangestellte sind und große Hoffnungen in diese Firma legen. Andererseits, wenn Bescheid dem Arbeitgeber von Anfang an gegeben würde, dass Sie im Fall der Verspätung etwas Zeit am Feierabend nacharbeiten können, wäre das Gefühl wegen der Bestrafung nicht mehr so unbehaglich und die Atmosphäre auf der Arbeitsstelle wäre im allgemeinen besser.

Dafür existiert ja das Teil „Über mich“, um die Erwartungen des Arbeitgebers zu steuern und die Arbeitsbedingungen beiderseits so komfortabel wie möglich zu gestalten.

Wir bezeichnen die populärsten Wege, wie man diesen Teil im Lebenslauf  ausfüllen soll und erklären ebenso, was gut dabei ist und wie es gar nicht geht.

Wir beginnen eben mit Fehlern, denn die meisten Kandidaten schreiben da die Information, die in der Tat woanders gehört.

Was schreibt man über sich nicht?

  • Hobby. Ehrlich gesagt, kaum jemand interessiert sich dafür. Ihr tolles Gitarrenspiel oder Yogakönnen machen nichts für Ihre Buchalterskarriere aus.
  • Über Stärke oder andere Besonderheiten schreibt man normalerweise am Anfang, in Summary.
  • Fertigkeiten bilden eine separate Sparte des Lebenslaufs.
  • Leistungen charakterisiert man normalerweise zusammen mit der Erfahrung und Pflichten, die man jemals erfüllt hat.
  • Zertifikate und Auszeichnungen werden in die Sparte „Zertifikate“ eingeordnet.

Also gut, alles klar damit. Aber wie kann man diesen Teil besser benutzen?

Was ist empfehlenswert, im Teil “Über mich” zu erwähnen?

Vor allem schreibt man da über die Arbeitsvorlieben und Aufgaben, die besonders gerne erledigt werden können.
Zum zweiten, die Organisationswünsche. Sie betreffen den Arbeitsplan, die Lokation, das Format der Firma.
Drittens, persönliche Arbeitsprinzipien, die Sie am produktivsten machen. Bevorzugen Sie Teamarbeit oder arbeiten Sie lieber selbständig? Wie finden Sie Über- und Unterordnung? Ebenso können Sie über Freiheit der Beschlussfassung und das Karriereziel sprechen.

Diese Angaben spielen offensichtlich eine wichtigere Rolle als Hobbies. Sie helfen, gegenseitiges Verständnis zwischen dem Arbeitgeber und Arbeitnehmer und sogar Arbeitszufriedenheit in der Zukunft zu erreichen.

Da haben wir Informationsgrafik mit einigen Kriterien: 

  Arbeitsvorlieben
Gegenseitige Verhältnisse
Extravertierte – Introvertierte
Organisation
Strukturiert – Flexibel
Format der Firma
Korporation – Start-Up
Arbeitsplan
Flexible Arbeitszeit – Normierte Arbeitszeit
Arbeitsformat
Freiheit der Beschlussfassung – Strikte Anforderungen

Wir bestimmt man seine Bevorzugungen?

Stellen Sie sich diese drei Fragen, bevor Sie mit der Beschreibung dieser Sparte beginnen:

  • Welche Erfahrung (positive/negative) hat mich hergeführt?
  • Was gehört zu meinen Werten, die für meinen persönlichen Erfolg nötig sind?
  •  Was erstrebe ich in der nächsten Zukunft?

Tipp: stellen Sie sich eine perfekte Atmosphäre im Arbeitskollektiv vor. Wie sieht Ihr Traumarbeitsplatz? Wahrscheinlich ist eine Fehlstelle, die Ihrem Vorbild vollkommen entspricht, Ihnen schon begegnet. Wählen Sie die Schlüsselwörter aus dieser Fehlstellbeschreibung und benutzen Sie sie im Laufe der Lebenslauferstellung. 

Beispiel des Teils „Über mich“ im Lebenslauf

Für einen Pinguin-Umwälzer:
Am interessantesten ist die Arbeit an Problemen des posttraumatischen Syndroms bei nicht umgewälzten Pinguinen  [Art der Arbeitsaufgaben].
Bevorzugend sind flexible Arbeitszeiten im Freien [Organisationsvorlieben].
Die selbstständige Arbeit ohne Eile läuft bei mir am produktivsten [persönliche Arbeitsprinzipien].
Ich strebe danach, in 5 Jahren antarktischer Regionalmanager zu werden   [Karriereziel].

Fehler

Der Teil „Über mich“ wird am häufigsten missverstanden. Die Bewerber benennen da ihre Hobbies, Gewohnheiten und alles, was ihnen Spaß macht. Zweifelsohne interessieren sich Ihre Kollegen vor allem für Ihr Yogakönnen und andere Superkräfte.

Natürlich vermuten wir, dass es von Wichtigkeit ist, den Arbeitgeber über Ihre Gewohnheiten wie Rauchen usw., zu informieren, da manche Arbeiter tatsächlich die meiste Arbeitszeit beim Rauchen verschwenden. Aber diese Information ist eher nebensächlich und kann unmittelbar während des Vorstellungsgesprächs besprochen werden. Der Lebenslauf ist zumeist ein Kurzdokument, das von Ihrer Wertigkeit als Arbeitskraft überzeugt.

Die Kandidaten wissen kaum, wie sie sich selbst im Lebenslauf charakterisieren können – das ist der zweite Fehler, den wir jetzt analysieren. Dieses Problem ist klar und sehr verbreitet. So vielen Menschen fällt es schwer, von sich zu sprechen, manche haben sogar Angst davor, abgesehen davon, dass man nur ein paar Worte zur aussagekräftigen Selbstcharakteristika im Lebenslauf verknüpfen soll. Aber bitte! Es ist wirklich besser, nichts zu schreiben als die Klischeesätze zu verwenden. „Aufgeschlossene“ und „gutherzige“ Bewerber gibt es auf Schritt und Tritt – Sie sollen aber was Originelles sein.

Was ist falsch:
„Ich bin aufgeschlossen, lustig, fleißig und klug. Wenn es nötig ist, kann ich auch leitende Position übernehmen. Keine schlechten Gewohnheiten. Ich habe ein Auto und Führerschein Klasse B.“
Was ist richtig:
„Ich bin in der Suche nach einer Arbeitsstelle in einer Korporation, besser mit flexiblen Arbeitszeiten. Mir macht Spaß, den Menschen zu helfen, aber ich bevorzuge selbstständige Arbeit an Projekten. Ich kann die Energie von Kollegen geschickt steuern und es ist wichtig für mich, den Vorschriften zu folgen.

Schlussfolgerungen

    1. Teil „Über mich“ ist in meisten Fällen Ihre Kurzdarstellung als Fachmann, seltener erläutert man da die Wünsche bezüglich der Zukunftsarbeit.
    2.  Teil „Über mich“ beantwortet die 2 wichtigen Fragen des Headhunters, nämlich „Entspricht dieser Bewerber unseren Anforderungen?“ oder „Wird es ihm/ihr bei uns gefallen?“
    3. Der Hauptzweck von diesem Teil ist eigentlich die Versicherung des Bewerbers von der Situation, wenn seine Erwartungen mit der realen Situation in der Firma/im Büro usw. nicht zusammenfallen.
    4. In der Kürze liegt die Würze! Versuchen Sie die Grenze von 3-5 Sätzen nicht zu überschreiten.
    5. Dieser Teil ist keine Pflichtsparte, aber wenn Sie doch was haben von sich und Ihrer Besonderheiten oder Vorlieben zu erzählen, ist „Über mich“ eine ideale Option!

 

——————–

Kapitel 3.

Guter Lebenslauf: Tipps „zum Mitnehmen“

Machen wir damit Schluss und fassen wir Ergebnisse zusammen. Da sind kurz die wichtigsten Tipps für einen erfolgreichen Lebenslauf:

Struktur:

  • Logische Ganzheit
  • Leicht zu lesende Schrift
  • Hauptleistungen
  • 1-2 Seiten lang
  • Nur relevante Informationen

Gestaltung:

  • Textausrichtung zentriert, für Listen und Seitentitel – links.
  • Ungeordnete Listen (bullet points) für Aufzählung von Fertigkeiten / Verpflichtungen / führenden Leistungen.
  • Schriftgröße 11-14. Wir empfehlen, eine Schrift aus der Rankingliste der internationalen Monster-Seite zu wählen.
  • Dateiformat – PDF.

Pflichtteile des Lebenslaufs:

  • Name, Vorname, Kontakten
  • Kurze Information
  • Erfahrungen
  • Ausbildung
  • Professionelle Fertigkeiten

Die 5 verbreitetsten Fehler:

  • Zu viel Text (mehr als 3 Seiten) bedeutet, dass man sich nicht auf dem Wesentlichen fokussieren kann.
  • Unstrukturiertheit und Freistil verderben den Wunsch zum Lesen.
  • Keine Schlüsselwörter – es heißt, dass die Prüfung mit ATS-Roboter schon nicht bestanden werden kann sowie oberflächliches Überblick.
  • Keine Zahlen und Fakten. Wenn alles zu formelhaft und abstrakt beschrieben ist, gibt es kaum Garantie auf beworbene Arbeitsstelle.
  • Grammatische und Druckfehler setzen den Eindruck des Arbeitgebers herab schon vor dem Vorstellungsgespräch mit Ihnen – auch keine Chance.

Nachwort

Dieser Artikel stellt unseren Versuch dar, die Information über die Lebenslauferstellung möglichst deutlich und vollständig zu erklären. Aber was schon gehört oder gelesen wurde, muss mal noch gesehen werden, also hier führen wir Bespiel eines Lebenslaufs mit Hinweisen an. Es ist interaktiv: die Hinweisen erscheinen infolge eines Klicks.  Dabei brauchen Sie nichts zu kopieren: drücken Sie einfach den Knopf unten und beginnen Sie die Arbeit!

Mehr Information über jeden Teil genauso wie Grundfragen bei jedem Vorstellungsgespräch, Tipps zur Verfassung des Begleitschreibens  und viel Anderes erfahren Sie in unserem Blog.

Viel Erfolg!