Wie man ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch führt & häufige Fehler vermeidet

2630
11
199
2630

Dieser Artikel enthält wertvolle Tipps für Ihr nächstes Vorstellungsgespräch. Wir alle wollen wissen, wie man in einem Vorstellungsgespräch erfolgreich sein kann. Daher ist es besonders wichtig auf häufige Fehler bei Bewerbungsgesprächen zu achten. Mit der richtigen Vorbereitung gewinnen Sie Selbstvertrauen, um Ihren Traumjob zu bekommen.

Beste Methode: Die richtige Vorbereitung für das Bewerbungsgespräch

Wussten Sie, dass im Durchschnitt nur jedes sechste Vorstellungsgespräch mit einem Stellenangebot endet?

Hier nennen wir Ihnen häufige Fehler, die man während der Vorbereitung zum Vorstellungsgespräch machen kann. Nehmen Sie diese zur Kenntnis, denn sie mögen sehr einfach erscheinen, doch einige Bewerber werden diese Fehler sicherlich machen und ihre Chance, der 1 von den 6 erfolgreichen Bewerbern zu sein, der die Stelle bekommt verschenken.

der 1 von den 6 erfolgreichen Bewerbern zu sein

Was Sie NICHT machen sollten

Informationen über das Unternehmen

Wir wissen, dass es wichtig ist, mit einem gewissen Wissen über das Unternehmen, für das Sie arbeiten möchten, in das Gespräch zu gehen, aber das bedeutet nicht, dass man sich auf Details konzentriert, die eigentlich nichts mit Ihrer Rolle zu tun haben. 

Wenn Sie sich also auf der Website des Unternehmens umschauen, konzentrieren Sie sich nicht auf Dinge wie Fehler in ihrem Webdesign oder Urteile über ihre Texte oder Bilder. Wenn Sie solche Kommentare im Bewerbungsgespräch über das Unternehmen nennen, werden Sie einen arroganten Eindruck hinterlassen. Der Personalverantwortliche wird nicht beeindruckt von Ihrer Fehlersuche sein. Es zeigt vielmehr, dass Sie den Blick für das Wesentliche verloren haben, auch wenn Sie viel vielleicht nur Ihre Liebe zum Detail präsentieren wollten.

Terminvereinbarung Vorstellungsgespräch

Erfolgreiche Bewerbungsgespräche beginnen wirklich in dem Moment, in dem das Vorstellungsgespräch geplant wird. Sie hinterlassen bereits den ersten Eindruck, bevor das Bewerbungsgespräch stattfindet. Sie demonstrieren, wie organisiert und professionell Sie bei der Terminplanung des Vorstellungsgesprächs sind. 

Verschieben Sie Ihr Vorstellungsgespräch nicht, es sei denn, es kommt etwas absolut Dringendes dazwischen. Hier ist, was Sie über die Terminplanung wissen sollten: Halten Sie sich an die Zeit, die der Interviewer vorschlägt, und wenn es für Sie nicht klappt, bieten Sie viele verschiedene Optionen für einen Alternativtermin an. So stellen Sie sicher, dass Sie organisiert und professionell erscheinen und Ihren beruflichen Zeitplan im Überblick haben. 

Tipp 1: Laut dem Jobportal Glassdoor ist es wichtig, die Zeit so zu wählen, dass sie in erster Linie dem Interviewer selbst und nicht Ihnen passt. Wenn der Personalverantwortliche Auswahlmöglichkeiten anbietet, die den frühen Morgen oder den späten Abend einschließen, versuchen Sie, den Beginn und das Ende des Tages zu vermeiden und wählen Sie stattdessen den späten Morgen oder den frühen Nachmittag. So stellen Sie sicher, dass Ihr Interviewer ausgeruht ist und nicht zu müde um sich auf Sie zu konzentrieren oder den Termin vergisst.

Vorbereitung für das Vorstellungsgespräch

Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Punkte, auf die Sie bei der Vorbereitung für Ihr Bewerbungsgespräch achten sollten.

  • Erfahren Sie so viel wie möglich über die Geschichte des Unternehmens und seine früheren Projekte.
  • Informieren Sie sich ebenfalls über die Unternehmensmission, Ziele und Kultur.
  • Finden Sie genau heraus, welche Funktionen Sie bei einer Einstellung übernehmen sollen, und bereiten Sie sich darauf vor, über Ihre Fähigkeiten zu sprechen, die von dieser Stelle erwartet werden.
  • Bereiten Sie im Voraus Antworten auf Fragen vor, die wahrscheinlich im Bewerbungsgespräch gestellt werden, wie z.B. Was sind Ihre Stärken und Schwächen“ und Warum sollten wir Sie einstellen?“
  • Seien Sie ehrlich wenn es um Ihre Schwächen im Vorstellungsgespräch geht, doch geben Sie gleichzeitig mit an, wie Sie daran arbeiten diese Schwäche zu verbessern. 
  • Seien Sie auch auf unbequeme Fragen vorbereitet. In diesem Fall rät Ihnen John Lees, Autor von The Interview Expert: How to get the job you want“, auf alles vorbereitet zu sein. Ein großartiges Beispiel dafür wird von Lees erläutert: Angenommen, Ihnen wird eine Frage gestellt, auf die Sie noch nicht wissen, wie Sie sie beantworten sollen. Anstatt nervös zu werden und zu schweigen, während Sie versuchen, an eine Antwort zu denken, sollten Sie ruhig bleiben und sich mehr Zeit zum Nachdenken verschaffen. Dies erreichen Sie, wenn Sie z.B. sagen: Das ist eine interessante Frage…“ oder sogar die Frage zusammenfassen, die Ihnen gestellt wurde, um sich währenddessen eine Antwort zu überlegen.
  • Selbstverständlich sollten Sie immer 10-15 Minuten vor der vereinbarten Zeit eintreffen. Das Eintreffen zur tatsächlichen Zeit gilt in der Berufswelt als spät“. 

Beste Methode: Wie man sich angemessen für ein Vorstellungsgespräch kleidet

Als nächsten Schritt gilt es herauszufinden, welche Kleidung Sie zu Ihrem Bewerbungsgespräch anziehen sollten.

Was Sie NICHT machen sollten

Ziehen Sie sich nicht leger an und zeigen Sie viel Haut

Einer der häufigen Fehler bei Vorstellungsgesprächen ist die falsche Wahl der Kleidung. Wenn Sie Tätowierungen und Piercings haben, decken Sie diese wenn nötig ab. Möglicherweise müssen Sie dem Personalverantwortlichen auch wissen lassen, dass Sie welche haben, aber Sie müssen sie nicht zur Schau stellen. Decken Sie sie ab und zeigen Sie so die Bereitschaft, diese bei Bedarf abdecken zu können.

Ebenfalls sollten Sie keine zu legere Kleidung zum Bewerbungsgespräch tragen. Doch dies hängt stark von der Branche und der Stelle ab, für die Sie sich bewerben. 

Make-up und Haare

Wenn Sie eine Frau sind, übertreiben Sie es nicht mit dem Schminken, denn es mag für die Stelle etwas übertrieben wirken. Halten Sie auch Ihre Haare ordentlich und denken Sie darüber nach, für welchen Job Sie sich bewerben und wie man von Ihnen erwarten könnte, wie Sie Ihre Haare frisieren (offen und modisch gestylt? Oder sauber und zurückgezogen?)

Tipp 2: Laut einer – Career Builder Study – von HR-Managern sorgen verschiedene Farben der Kleidung eines Kandidaten, bei einem Vorstellungsgespräch, tatsächlich für einen anderen Eindruck. Etwa 23% der Personalverantwortlichen empfehlen, blaue Farbtöne zu wählen, was darauf hinweisen kann, dass der Kandidat ein Teamplayer ist. Tragen Sie etwas Schwarzes, um Ihr Führungspotenzial zu zeigen. Darüber hinaus sagen 25% der befragten Personalleiter, dass die schlechteste Farbe – Orange – ein Zeichen für einen unprofessionellen Kandidaten ist.

Die beste Art, sich für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch zu kleiden

Die folgenden Tipps zur richtigen Kleiderwahl im Bewerbungsgespräch stellen sicher, dass Sie einen professionellen und positiven Eindruck hinterlassen. 

  • Kleiden Sie sich eher etwas formeller im Business Stil, aber denken Sie auch an die Stelle, die Sie anstreben. Wenn es sich um einen Bürojob handelt, dann kleiden Sie sich sauberer und professioneller. Wenn es sich um eine eher zwanglose Rolle wie im Einzelhandel oder in einer anderen Branche handelt, kleiden Sie sich immer noch professionell, aber wählen Sie einen eher geschäftsmäßig-lässigen Stil.
  • Halten Sie sich mit Accessoires zurück. Tragen Sie nur Schmuck, der den professionellen Look betont, ansonsten tragen Sie keine Accessoires. Nehmen Sie, wie oben erwähnt, unprofessionell aussehende Piercings (wie Augenbrauen- und Nasenringe) heraus. Wobei auch hier gilt, in welcher Branche Sie sich bewerben. In der Modebranche oder anderen kreativen Berufen, können Sie mit der Wahl der richtigen Accessoires gleich gekonnt Ihr Talent unter Beweis stellen. Aber bitten übertreiben Sie es dennoch nicht,
  • Orientieren Sie sich an den Kleidungsstil, den Sie auf der Unternehmenswebseite finden und passen Sie sich diesem an.

Beste Methode: Wenn Sie beim Unternehmen eintreffen

Was Sie NICHT machen sollten

Erscheinen Sie nicht zu spät

Auch hier gilt: Wenn Sie darüber nachdenken, wie Sie in einem Vorstellungsgespräch erfolgreich sein können, sollten Sie wissen, dass nicht nur das Gespräch selbst wichtig ist. Wenn Sie nur an diesen Teil denken und außer Acht lassen, wie Sie zum Vorstellungsgespräch erscheinen, wird das nicht gut aussehen.

Mit diesem Gedanken im Hinterkopf kommen Sie nicht zu spät. Wenn Sie wissen, dass Sie wegen etwas, auf das Sie keinen Einfluss haben (z.B. eine Panne im öffentlichen Verkehr oder etwas anderem Dringenden) zu spät kommen könnten, dann rufen Sie vorher an. Wenn Ihr Vorstellungsgespräch für 13.00 Uhr geplant ist, erscheinen Sie auch nicht erst um 13.00 Uhr. Da pünktlich“ für diesen Anlass ebenfalls als verspätet angesehen wird.

Tipp 3: Wenn Sie die Kunst der lockeren Konversation beherrschen, wird das für Ihr Vorstellungsgespräch großartig sein. In einer kürzlich vom Georgia Institute of Technology und den Universitäten von Texas durchgeführten Studie, erhielten Kandidaten, die vor dem Vorstellungsgespräch Smalltalk unterstützen konnten, hzöhere Bewertungen als diejenigen, die keinen Smalltalk machten. Dies deutet darauf hin, dass Smalltalk ein großartiger erster Eindruck ist, den Sie auf den HR-Manager machen können. Dies könnte sich auch auf die spätere Entscheidung, Sie einzustellen, auswirken.

Was Sie tun sollten, wenn Sie beim Unternehmen ankommen

Die folgenden Tipps werden dem HR-Manager den besten Eindruck davon vermitteln, wie professionell und interessiert Sie an der Stelle sind.

  • Kommen Sie mindestens 15 Minuten vor dem eigentlichen Vorstellungstermin an. Wie bereits erwähnt, gilt eine pünktliche“ Ankunft als Verspätung.
  • Wenn Sie sich verspäten (aus einem schwerwiegenden Grund), dann rufen Sie so bald wie möglich an, um den Personalverantwortlichen darüber zu informieren. 
  • Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie sich um mehr als 10 Minuten verspäten werden, geben Sie bei Ihrem Anruf auch die Möglichkeit an, den Termin zu verschieben, damit der Terminplan Ihrer Gesprächspartner nicht durcheinander geworfen wird.
  • Wenn Sie im Unternehmen ankommen (falls Sie sich in einem Wartezimmer oder im Empfangsbereich befinden), erklären Sie, wer Sie sind, warum Sie dort sind, und setzen Sie sich höflich hin und warten Sie, bis Sie zum Vorstellungsgespräch gerufen werden.

Beste Methode: Wie man sich im Vorstellungsgespräch verhält

Erfolgreiche Bewerbungsgespräche erfordern die Fähigkeit, ein Gleichgewicht von Sprechen und Zuhören zu finden, Fragen selbstbewusst zu beantworten und wirklich nur das Beste von einem selbst zu zeigen. 

Was Sie NICHT machen sollten

Im Folgenden finden Sie einige der üblichen Arten“ von Vorstellungsgesprächsverhalten, die Ihnen definitiv nicht helfen werden, einen Job zu bekommen. Stellen Sie sicher, dass Sie bei Ihrem bevorstehenden Vorstellungsgespräch nicht eine dieser Rollen spielen.

Mysteriöser Typ

  • Selten das Wort ergreifen und Antworten sehr kurz halten
  • Sehr langes nachdenken, bevor man antwortet (peinliche Pausen)
  • Keine direkten und spezifischen Antworten geben, sondern zu passiv und ungenau sein
  • Keinen Augenkontakt herstellen.

Hysterischer Typ

  • Zu lautes und schnelles Sprechen
  • Ausüben von zu vielen Handgesten, die einen sprunghaft erscheinen lässt
  • Aus dem Stuhl aufstehen und herumlaufen, während man spricht
  • Den Gesprächspartner unterbrechen.

Tipp 4: Obwohl es nicht hilfreich ist, zu viele Handgesten zu machen, unterschätzen Sie nicht die Macht von Gesten, die auch eine positive Wirkung haben können. In einem Artikel für Business Insider erklärt Shana Lebowitz, dass offene Handflächen Aufrichtigkeit signalisieren. Wenn der Kandidat seine Hände hauptsächlich mit den Handflächen nach unten hält, deutet dies auf seine Dominanz hin, und wenn er mit den Fingern tippt, drückt dies Ungeduld aus. Im Allgemeinen sollten Sie wissen, dass ein übermäßiger Gebrauch von Gesten vom Wesen des Gesagten ablenken kann, und eine offene Körpersprache kann dazu beitragen, Vertrauen zum Gesprächspartner zu entwickeln.

Heldentyp

  • Verbringt zu viel Zeit damit, über bisherige Erfolge zu sprechen
  • Zeigen von Urkunden, Medaillen und anderen Beweisen für diese Leistungen (es ist Ihren Gesprächspartnern wirklich egal, dass Sie in der Schule ein Wettschwimmen gewonnen haben)
  • Man erscheint Arrogant, wenn man nur über seine Erfolge und es kann sogar als überkompensiert und gelogen erscheinen.

Neurotischer Typ

  • Zu emotional (mehr als nur Leidenschaft für den Beruf zu zeigen) für die Stelle zu sein, was als Verzweiflung wahrgenommen werden könnte
  • Aus Nervosität Kleidung, Haare oder Dinge auf dem Tisch zu berühren
  • Zappeln und Klopfen der Hände auf den Tisch oder Schütteln der Beine beim Sitzen
  • Sich selbst zu hinterfragen oder sogar den Gesprächspartner zu fragen: War es in Ordnung, das zu sagen?“

Tipp 5: Die University of Guelph in Kanada führte eine Reihe von Studien durch, um herauszufinden, warum neurotische und ängstliche Kandidaten nicht für die Jobs eingestellt wurden, für die sie sich beworben hatten. Den Ergebnissen zufolge ist der Hauptgrund dafür die Tatsache, dass übermäßig aufgeregte und nervös aussehende Kandidaten nicht den Eindruck von Selbstvertrauen und Durchsetzungsvermögen vermitteln.

Opfer-Typ

  • Zum Ausdruck bringen, dass dies die letzte Chance oder Entscheidung für eine Stelle ist
  • In der Ausdrucksweise so verzweifelt rüberkommen und übertrieben dankbar zu sein, als ob man den Personalverantwortlichen anflehen“ würde
  • Versprechungen machen, die nicht rational sind und die Grenze dessen, was der Stelle entspricht, überschreitet.

Revolutionärer Typ

  • Das Unternehmen retten“ zu wollen und angibt, die einzige Person zu sein, die dazu in der Lage ist
  • Starke Aussagen und Behauptungen, als ob Sie es am besten wissen“.
  • Sie versprechen lächerliche Arbeitsergebnisse, die eindeutig den Anschein erwecken, als würden Sie alles sagen, um die Stelle zu bekommen.

Tipp 7: Sie können Ihren revolutionären Charakter leicht in die richtige Richtung lenken und ihn in Energie und Enthusiasmus umsetzen. Wie Jonathan Golding und Anne Lipert in ihrer Studie „Psychology Today“ (Psychologie heute) feststellen, erhalten Kandidaten mit einem hohen Maß an Energie und Emotionalität, die sich in einer leidenschaftlichen (aber nicht übertriebenen) Art und Weise ausdrücken, öfter einen Job als ihre ruhigen und melancholischen Mitbewerber.

Beschäftigter Typ

  • Dem Gesprächspartner mitteilen, wie beschäftigt Sie sind und dass Ihre Zeit für das Bewerbungsgespräch begrenzt“ ist
  • Anlassen vom Telefon und Beantworten von Anrufen während des Vorstellungsgesprächs
  • Mehrmaliges auf die Uhr schauen.

Die beste Art, sich während des Interviews zu verhalten

Die beste Art, sich während des Interviews zu verhalten

Es ist wichtig, daran zu erinnern, dass es im allgemeinen fünf Arten von Interviews gibt:

  1. Das Einzelgespräch
  2. Das Gruppeninterview
  3. Das Verhaltensgespräch
  4. Das Telefoninterview
  5. Das Stressinterview

Je nachdem, welches Vorstellungsgespräch Sie führen, variiert die Art und Weise, wie Sie interagieren. Die folgenden Tipps sind aber dennoch wertvoll, um bei einem der fünf verschiedenen Vorstellungsgesprächsarten erfolgreich zu sein.

  • Kommunizieren Sie mit dem Interviewer in einer positiven und zurückhaltenden Art und Weise (wirken Sie professionell und freundlich)
  • Hören Sie sich die Fragen, die Ihnen gestellt werden, genau an und beantworten Sie genau das, was Sie gefragt werden, und nicht das, was Sie glauben, dass sie gefragt werden oder was Sie für den Personalverantwortlichen vorbereitet“ haben
  • Sprechen Sie ruhig, verständlich und auf den Punkt. Sie brauchen sich nicht zu beeilen – wenn Sie langsamer sprechen, wirken Sie ruhig und gelassen, als wären Sie sich sicher, was Sie sagen.
  • Machen Sie sich Ihre Errungenschaften zu eigen. Deborah M. Powell, eine Psychologieforscherin, teilt mit, dass die Übernahme von Verantwortung für ein vorheriges Projekt zeigt, dass Sie selbstbewusst sind und eine Führungsrolle übernehmen können.
  • Lächeln Sie… es kann mehr als tausend Worte sagen!

Wie führe ich ein Skype-Interview?

Für die Durchführung von Ferninterviews wird häufig Skype (als allgemein anerkanntes Werkzeug) sowie Videokonferenzen von Google Hangouts oder anderen Messengern verwendet.

Hier ist der größte Stolperstein meist eine schlechte Verbindungsqualität. Um eine gute Verbindung und ein Interview zu gewährleisten, das nicht gestört wird, sollten Sie einen Testanruf nicht auslassen. Vergewissern Sie sich, dass Kamera und Mikrofon richtig eingestellt sind, Sie einen neutralen Hintergrund haben und sich in einem Raum befinden, in dem es keine lauten oder störenden Geräusche gibt. 

Tipp 8: Überprüfen Sie die Geschwindigkeit des Internets. Für einen komfortablen Videoanruf benötigen Sie mindestens 8 Mb/s und für Audio – 3 Mb/s. Eigentlich ist es besser, den Anruf zu verschieben, als ihn mit einer schlechten Verbindung zu führen. Versuchen Sie nicht, das Bewerbungsgespräch in letzter Minute zu verschieben, da dies darauf schließen könnte, dass Sie unvorbereitet waren.

Auch Ferninterviews profitieren von den gleichen Ansätzen wie normale Interviews – lächeln, ordentlich aussehen, Augenkontakt halten, langsam sprechen und sich selbstbewusst verhalten. Halten Sie ein Notizbuch und einen Stift bereit, um wichtige Notizen aufzuschreiben, und teilen Sie dem Personalverantwortlichen zu Beginn des Interviews mit, dass Sie dies tun. In einem Notizbuch können Sie auch eine Liste der Fragen aufschreiben, die Sie stellen müssen, damit Sie nichts vergessen. Während eines Ferninterviews können Sie auf den Spickzettel“ schauen, so oft Sie wollen, was ein Vorteil ist!

Beste Methode: Wie Sie sich nach dem Bewerbungsgespräch verhalten sollten

Selbst wenn Sie das Gefühl haben, die ersten 25 Minuten des Bewerbungsgesprächs erfolgreich hinter sich gebracht zu haben, könnte das alles in den letzten 5 Minuten ruiniert werden, wenn Sie nicht vorsichtig sind.

Was Sie NICHT machen sollten

Verhalten Sie sich auch nach dem Vorstellungsgespräch angemessen und höflich. Nur weil das Gespräch selbst vorbei ist, bedeutet dies nicht, das die Personalverantwortlichen nicht weiter beobachten und Ihre Verhaltensweise studieren. Behalten Sie Ihre gefasste Art, bis Sie das Unternehmen verlassen haben und außer Sicht sind bei.

Rufen Sie den Arbeitgeber nicht unmittelbar nach dem Vorstellungsgespräch an, um ihn um eine Antwort zu bitten. Dasselbe gilt für eine Folge-E-Mail. Sie können eine E-Mail schicken, um Ihre Dankbarkeit auszudrücken, aber fragen Sie nicht am Tag des Vorstellungsgesprächs nach der Entscheidung des Arbeitgebers.

Tipp 9: Im Durchschnitt trifft ein Arbeitgeber seine Entscheidung bis zu zwei Wochen nach dem Vorstellungsgespräch. Doch teilweise warten manche Kandidaten auch bis zu fünf oder sechs Wochen auf eine Antwort. Möchten Sie wissen, wonach der Arbeitgeber wirklich sucht? Laut den Statistiken der Interview Success Formula suchen Arbeitgeber nach Bewerbern mit Multitasking-Fähigkeiten, kreativem Denken und starker Initiative.

Multitasking Initiative Kreatives Denken Andere

Wie man sich nach dem Interview am besten verhält

Beachten Sie die folgenden Tipps, wie Sie sich nach dem Vorstellungsgespräch am besten verhalten sollten, um Ihre Erfolgschancen zu erhöhen. Denn es geht nicht nur um die Vorbereitung und das Bewerbungsgesprächs selbst. Diese Tipps werden nach dem Vorstellungsgespräch sehr hilfreich sein.

  • Fragen Sie den Personalverantwortlichen höflich, wann Sie eine Entscheidung erwarten können
  • Schreiben Sie eine Folge-E-Mail schreiben (nachdem Sie einen Tag gewartet haben) und drücken Sie Ihre Dankbarkeit dafür aus, dass Sie berücksichtigt wurden, und halten Sie es kurz und professionell.
  • Geben Sie dem Arbeitgeber mindestens ein bis zwei Wochen Zeit, bevor Sie nachfragen, ob bereits eine Entscheidung getroffen wurde.
  • Überprüfen Sie regelmäßig Ihre Anrufe und E-Mails, damit Sie die Antwort des Arbeitgebers nicht verpassen (überprüfen Sie auch die Spam- und Junk-Ordner in Ihrer E-Mail).

Tipp 10: Die Ergebnisse einer Studie, die in den SAGE Journals veröffentlicht wurden, zeigen, dass die Kandidaten die Macht von Folge-E-Mails, die Wertschätzung ausdrücken, oft unterschätzen. Es lohnt sich Dankbarkeit für die Einladung zum Vorstellungsgespräch auszudrücken und so positiv in Erinnerung zu bleiben.

Wie man ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch führt: Fazit

Tipp 11: Ein Vorstellungsgespräch ist nicht nur eine Gelegenheit, sich zu beweisen, sondern auch eine Möglichkeit, mehr über das Unternehmen und die Stelle zu erfahren. 61% der befragten Arbeitnehmer geben an, dass die Realität an einem neuen Arbeitsplatz erheblich von den Erwartungen abweicht, die während des Vorstellungsgesprächs entstanden sind. Das bedeutet, dass das Vorstellungsgespräch für Sie eine Möglichkeit ist, sich klarer darüber zu informieren, was Sie von dieser Arbeitsstelle erwarten können.

61% der befragten Arbeitnehmer geben an, dass die Realität an einem neuen Arbeitsplatz erheblich von den Erwartungen abweicht

Denken Sie daran, dass Sie sich während des Gesprächs nicht nur als beruflicher Interessent, sondern auch als Person präsentieren. Zeigen Sie Ihre Persönlichkeit, seien Sie selbstbewusst, sprechen Sie mit Überzeugung und erinnern Sie sich an die oben genannten Tipps, und Sie sind auf dem richtigen Weg zu einem erfolgreichen Vorstellungsgespräch und vielleicht sogar zu Ihrem Traumjob.

Jetzt mit der Erstellung Ihres perfekten Lebenslaufs zu beginnen!