Wie man am besten Kenntnisse und Fähigkeiten in einem Lebenslauf beschreibt

2604
11
115
2604

Einer der wichtigsten Abschnitte eines Lebenslaufs ist der Abschnitt „Kenntnisse und Fähigkeiten“. Wenn Personen sich um Arbeitsplätze bewerben und sich fragen, welche Fähigkeiten sie in ihren Lebenslauf aufnehmen sollen, kann dies eine schwierige Entscheidung sein. Denn es gibt so viele berufliche Fähigkeiten, die der einstellende Manager suchen könnte. 

Aus diesem Grund haben wir alles für Sie in diesem umfassenden Leitfaden zusammengefasst. Hier werden wir Ihnen zeigen, wie Sie die Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Erstellung eines Lebenslaufs auflisten können, damit Sie Ihre Chancen verbessern, Ihren Traumjob zu bekommen.

In diesem Artikel lernen Sie:

  1. Welches sind die Hauptfähigkeiten, die man in einem Lebenslauf nennen kann? Einzelheiten und eine Liste guter Fähigkeiten, die in Lebensläufe aufgenommen werden sollten.
  2. Wie beschreibt man Hard Skills in einem Lebenslauf ? Der Unterschied zwischen Hard und Soft Skills.
  3. Nach welchen Fertigkeiten suchen Arbeitgeber? Beispiele und Vorlagen für berufsbezogene Fähigkeiten im Lebenslauf.
  4. Was sind die Hauptfähigkeiten für verschiedene Arbeitsplätze? Wie kann man Fähigkeiten, speziell für bestimmte Stellenarten, in einem Lebenslauf auflisten?

Der häufigste Fehler, den Bewerber in ihrem Lebenslauf machen, ist, dass sie berufliche Fähigkeiten und persönliche Eigenschaften verwechseln. Dies kann den Personalverantwortlichen irritieren und dazu führen, dass es nicht klar ist, was Ihre tatsächlichen technischen Fähigkeiten und Ihre persönlichen Fähigkeiten sind. Denn es besteht ein Unterschied zwischen Hard und Soft Skills.

Dies wirft Fragen auf wie; Ist Kommunikation eine berufliche Fähigkeit oder eine persönliche Qualität? Den Unterschied zu verstehen ist entscheidend, wenn Sie sich mit Ihrem Lebenslauf von der Konkurrenz abheben wollen. Und dies ist teilweise nicht klar und leicht zu erkennen, daher widmen wir einen ganzen Artikel der Frage, wie man den Abschnitt über Fähigkeiten in Lebensläufen gestaltet.

Im Folgenden gehen wir allerdings erst einmal ausführlicher darauf ein! Die Antwort auf die obige Frage lautet, dass Kommunikation eine professionelle Fähigkeit ist, wenn man zum Beispiel das Verfassen von Texten oder die verbale professionelle Kommunikation in Meetings betrachtet. Kontaktfreudigkeit ist jedoch eine persönliche Eigenschaft.

Welche Hauptfertigkeiten sollten Sie in Ihrem Lebenslauf nennen?

Der Unterschied zwischen persönlichen Qualitäten und Fähigkeiten & eine Liste mit guten Fähigkeiten, die in den Lebenslauf aufgenommen werden sollten.

Fertigkeiten Versus Qualitäten

Eine Fertigkeit, ist eine Fähigkeit, etwas zu tun, die man durch Ausbildung, Erfahrung oder Übung erlernen muss. Einfach ausgedrückt: Fertigkeiten können erworben werden und man kann sie vergessen.

Beispiele für berufliche Fähigkeiten: HTML, Copywriting, Verhandeln, Reden in der Öffentlichkeit.

Eine persönliche Qualität ist etwas, mit dem man geboren wurde. Sie beschreibt Eigenschaften, die Sie von anderen Menschen unterscheiden. 

Beispiele für persönliche Eigenschaften: fleißig, kontaktfreudig, motiviert, optimistisch.

Zweifellos sind persönliche Eigenschaften grundlegend dafür, wie erfolgreich Sie in einem bestimmten Beruf sein werden. Ein Programmierer muss zum Beispiel nicht unbedingt kontaktfreudig sein, aber es ist äußerst wichtig, fleißig und aufmerksam zu sein. 

Das Vorhandensein bestimmter persönlicher Qualitäten ermöglicht es Ihnen auch, sich berufliche Fähigkeiten effizient und schnell anzueignen. Wenn Sie z.B. eine konzentrierte, hart arbeitende Person sind, werden Sie eher geneigt sein, die Fähigkeit des Programmierens zu erlernen, als jemand, der nicht so konzentriert ist und Schwierigkeiten hat, komplexe Fähigkeiten zu erlernen.

Hauptfertigkeiten im Lebenslauf: Arten von Fähigkeiten

Die Fähigkeiten in Lebensläufen werden in 2 Gruppen unterteilt: Soft Skills und Hard Skills (einschließlich beruflicher und technischer Fertigkeiten). In diesem Artikel werden Soft Skills und beide Arten der Hard Skills detailliert beschrieben und Beispiele für die Verwendung in Ihrem eigenen Lebenslauf gegeben. 

Soft Skills

Der Begriff „Soft Skills“ wird oft folgendermaßen definiert: „Persönliche Qualitäten, die es Ihnen ermöglichen, effektiv und harmonisch mit Menschen umzugehen.“

Soft Skills sind eine Kombination aus sozialen Fähigkeiten, Kommunikationsfähigkeiten, Beziehungsfähigkeiten, methodische Kompetenzen, sowie sozialer und emotionaler Intelligenz. Sie sind das Ergebnis der Entwicklung und Anwendung Ihrer angeborenen persönlichen Eigenschaften im Leben. 

Soft Skills werden im Laufe des Lebens erworben, im Allgemeinen durch persönliche Erfahrung oder ein gewisses Training.

Diese Fähigkeiten charakterisieren eine Person und sind unabhängig von der Arbeit. Diese Fähigkeiten können nicht in einer bestimmten Rolle oder Branche gemessen oder definiert werden. Sie werden auf der Grundlage der persönlichen Eigenschaften einer Person gebildet, und sie werden auf natürliche Weise auf berufliche Rollen angewandt, die sich daraus ergeben, wie eine Person in der Welt auftritt.

Die folgenden Beispiele zeigen, wie Soft Skills in einem Lebenslauf auf Fähigkeiten übertragen werden können, die für berufliche Kontexte benötigt werden.

Übertragung von Soft Skills zu professionellen Fertigkeiten:

  • Die Kontaktfreudigkeit einer extrovertierten Person entwickelt sich zu einer professionellen Kommunikationsfähigkeit.
  • Verantwortungsbewusstsein entwickelt sich zur Führungsfähigkeit.
  • Organisation und Pünktlichkeit entwickeln sich zu Zeitmanagementfähigkeiten.
  • Flexibilität ist eine Fähigkeit, die die kreative Problemlösung fördert.
  • Perfektionismus ist eine Fähigkeit, die die Aufmerksamkeit zum Detail erhöht.

Laut einer Studie von CareerBuilder glauben 93% der Mitarbeiter, dass persönliche Eigenschaften für eine erfolgreiche Arbeitsleistung notwendig sind.

Tipp: Geben Sie im Lebenslauf nur relevante Fähigkeiten an, die den Anforderungen der Stelle entsprechen, auf die Sie sich bewerben. 65% der Personalverantwortlichen berücksichtigen im Lebenslauf nur relevante Fähigkeiten, und die übrigen aufgeführten Fähigkeiten sind im Wesentlichen „verschwendeter Platz“.

Man kann sagen, dass einige der besten Unternehmen der Welt von Technikern mit Soft Skills aufgebaut werden; sie verhandeln erfolgreich, haben das Zeug zur Führungskraft, verfügen über starke Integrität und Verantwortung und sind in der Lage, Probleme effektiv zu lösen.

Soft Skills: Beispiele für den Lebenslauf

Im Folgenden sind die am gefragtesten allgemeinen Soft Skills für jede Branche oder Bereich aufgeführt:

  • Zeitmanagement
  • Effektive Kommunikation
  • Emotionale Intelligenz
  • Umgang mit Konflikten
  • Teamwork-Fähigkeiten
  • Gutes Stressmanagement
  • Problemlösung
  • Produktivität und Organisation
  • Kritisches Denken
  • Liebe zum Detail
  • Anpassungsfähigkeit

Tipp: Konzentrieren Sie sich auf vier gefragte Soft Skills, zum Beispiel: Führung, Kommunikation, Zusammenarbeit und Zeitmanagement.

Warum sind Soft Skills wichtig?

Da Soft Skills auf berufliche Fähigkeiten übertragen werden, es ist sehr wichtig, sie zu entwickeln und gegenüber dem Personalverantwortlichen zum Ausdruck zu bringen. Eine interne Studie von Google aus dem Jahr 2013, ‘Project Oxygen’, hat festgestellt, welche Fähigkeiten und Eigenschaften von Mitarbeitern für den Erfolg des Unternehmens von Bedeutung sind.

Man geht davon aus, dass für den Erfolg von Google die technischen Fähigkeiten der Mitarbeiter an erster Stelle stehen würden. Tatsächlich nahmen diese Fähigkeiten jedoch den letzten Platz unter den acht Fähigkeiten der Top-Mitarbeiter von Google ein. Die ersten sieben Fähigkeiten, die als wesentlich für den Erfolg von Google aufgelistet wurden, waren: 

  • Mentoring/Teamarbeit
  • Mündliche & schriftliche Kommunikationsfähigkeiten
  • Anderen zuhören/verstehen
  • Kontakt mit & Berücksichtigung von Kollegen
  • Fähigkeit zu kritischem und rationalem Denken
  • Problemlösung & kreatives Denken
  • Allgemeine Fähigkeit, klar zu kommunizieren

Weitere Studien zur Wichtigkeit von Soft Skills 

Der iCIMS Hiring Insights report fanden heraus, dass 94% der Personalverantwortliche Mitarbeitern mit starken Soft Skills eine höhere Aufstiegschance und mehr Führungsverantwortung geben als Spezialisten mit langjähriger Erfahrung, die aber schwache Soft Skills haben.

Der Bericht basiert auf einer Online-Umfrage von 400 Rekrutierungsspezialisten, der von Wakefield Research vom 22. Juni bis zum 3. Juli 2017 durchgeführt wurde.

94% der Recruiter sind der Meinung, dass Soft Skills für Führungs- und Managementpositionen unerlässlich sind. Für Personalvermittler ist die Problemlösung die wichtigste Fähigkeit (38%), gefolgt von mündlicher Kommunikation (26%), Anpassungsfähigkeit (17%) und Zeitmanagement (13%).

Tipp: Wenn Sie in einem Vorstellungsgespräch keine Soft Skills zeigen, kann Sie das den Job kosten. Dem Bericht zufolge verkürzten 75% der Personalvermittler die Vorstellungsgespräche, weil der Bewerber die für die Stelle, auf die er sich bewarb, erforderlichen Soft Skills nicht nachweisen konnte.

Es gibt einen wichtigen Unterschied zwischen beruflichen Fähigkeiten (das Wissen um die notwendigen Funktionen, um Ihre Arbeit zu tun) und Soft Skills (die Art und Weise, wie Sie Ihre Arbeit tun). Professionelle Fähigkeiten auf Ihrem Lebenslauf stellen sicher, dass Ihr Lebenslauf angesehen wird und Sie für die Stelle in Betracht gezogen werden. Soft Skills werden Ihnen helfen, sich hervorzuheben, ein Stellenangebot zu erhalten oder die Beförderung zu bekommen.

Da viele professionelle Jobs sich wiederholende Arbeiten erfordern – oft, wenn die Rolle eher technischer Natur ist – können sich Jobs roboterhaft anfühlen. Obwohl Roboter für einige Rollen arbeiten (wie z.B. effiziente Produktionslinientechnologie), gibt es viele Jobs, die die Anwesenheit von menschlichen Soft Skills erfordern.

„Wenn es darum geht, einen Mitarbeiter auf Einstiegsebene zu managen oder ein Projekt über viele Abteilungen hinweg zu leiten, kann ein Roboter das nicht tun“, bemerkt Susan Vitale, eine Job-Expertin und Marketing-Direktorin bei iCIMS.

Im Wesentlichen sind besonders die Soft Skills Flexibilität, Integrität, Kommunikation erforderlich, um sich in besonders hochrangigen Positionen auszuzeichnen.

94% der Personalverantwortlichen glauben, dass ein Mitarbeiter mit starken Soft Skills eine bessere Chance hat, in eine Führungsposition befördert zu werden.

Hard Skills (Professionelle Fähigkeiten)

Professionelle Fähigkeiten sind die für diese spezielle Karriere erforderlichen beruflichen Fertigkeiten. Sie umfassen auch technische Fertigkeiten (als Formen beruflicher Fertigkeiten), obwohl wir auf diese Fertigkeiten weiter unten ausführlicher eingehen werden. Der Begriff „Hard Skills“ wird oft verwendet, wenn es darum geht, spezifische Fähigkeiten zu beschreiben, die für diese Arbeit erforderlich sind. Sie werden gewöhnlich in Stellenanzeigen und Stellenbeschreibungen aufgeführt.

Einige Beispiele: 

Ein Englischlehrer braucht die professionelle Fähigkeit des Unterrichtens (Erfahrung und/oder Zertifizierung), basierend auf der persönlichen Qualität der Kontaktfreudigkeit, die sich mit dem Soft Skill der Kommunikation verbindet. 

Für einen CFO ist die Fertigkeit der Finanzanalyse und des Berichtswesens notwendig, und zwar auf der Grundlage der persönlichen Qualität der Konzentration und des Perfektionismus, was zu dem Soft Skill der Detailgenauigkeit führt. 

Im Gegensatz zu den Soft Skills entwickeln sich die Hard Skills mit Ausbildung und Erfahrung im Rahmen der gewählten Laufbahn. Im Gegensatz zu den Soft Skills können professionelle Hard Skills auch objektiv gemessen und bewertet werden.

Tipp: 91% der Arbeitgeber wollen Mitarbeiter mit vorgefertigten beruflichen Fähigkeiten einstellen. Wenn Sie herausfinden, wie Sie Ihre Fähigkeiten in Form eines Lebenslaufs beschreiben können, berichten Sie über die Probleme, die Sie mit Hilfe Ihrer Soft – und Hard Skills gelöst haben, sowie über die Erfolge und Beispiele aus der Praxis, die Ihren Standpunkt untermauern.

Wenn Sie in Ihrem Lebenslauf ohne echte Beispiele über „Zeitmanagement“ schreiben, unterscheidet sich Ihr Lebenslauf nicht viel von Hunderten von Wettbewerbern, die sich für diese Stelle bewerben und lediglich Fähigkeiten ohne Erklärung oder Details aufgelistet haben. 

Zum Beispiel:

Falsch:
 „Kenntnis der Scrum-Methode“
Richtig:
“Umfassende Kenntnisse der Scrum-Methode in 12 Projekten, entsprechend ihrer unterschiedlichen Budgets und Zeitrahmen, genutzt und erfolgreich abgeschlossen.”

Denken Sie an berufliche Fähigkeiten wie eine Zusammenfassung Ihrer Berufserfahrung. Denken Sie über alles nach, was Sie in Ihrer beruflichen Laufbahn gelernt haben, und grenzen Sie es auf Schlüsselsätze und Fachbegriffe ein.

Professionelle Fertigkeiten Lebenslauf: Beispiele

Folgend finden Sie wichtige professionelle Fertigkeiten, die nach Branchen sortiert sind.

Professionelle Fertigkeiten Lebenslauf: Beispiele

Hard Skills sind wichtig

Es besteht kein Zweifel daran, dass Fachwissen unerlässlich ist,  um bestimmte Berufe ausführen zu können. professionelle Fertigkeiten sind gefragt, und sie werden auch weiterhin in der professionellen Welt gebraucht werden. Wie bereits erwähnt, führen persönliche Eigenschaften zu Soft Skills, die zur Entwicklung von Hard Skills führen. Wenn Sie all diese Arten von Fähigkeiten in Ihrem Lebenslauf zum Ausdruck bringen, wird sichergestellt, dass Sie als ein vielseitiger und wertvoller potenzieller Mitarbeiter angesehen werden.

Technische Fertigkeiten

Was sind technische Fähigkeiten? Denken Sie an professionelle Fähigkeiten und die Art von Fertigkeiten, die Sie für diese Hard Skills benötigen. Ein Account muss zum Beispiel Daten analysieren und Accounts verwalten (Hard Skills), und dafür muss er sich mit Software wie Quickbooks gut auskennen. In diesem Fall ist die technische Fertigkeit also die Fähigkeit, Quickbooks zu benutzen. 

Da die meisten Arbeiten eine Art von technischer Computer Fähigkeit erfordern, müssen Sie, die Branche und die spezifische Rolle berücksichtigen. Schauen Sie sich besonders die Anforderung in der Stellenbeschreibung an, um sicherzustellen, dass Sie die richtigen Fertigkeiten sowie alle zusätzlichen Fähigkeiten angeben, die Ihrer Meinung nach für diese Stelle wichtig sind. 

Mit anderen Worten, die Kenntnis von Programmen, Software und spezifischer Ausrüstung ist die Definition von technischen Fähigkeiten. Diese Fertigkeiten können auch für Unternehmen oder Berufe innerhalb derselben Branche unterschiedlich sein, da einige Buchhaltungsfirmen möglicherweise eine andere Software als Quickbooks verwenden und von jemandem verlangen, dass er stattdessen eine technische Fertigkeit in diesem anderen Programm besitzt.

Technische Fähigkeiten im Lebenslauf: Beispiele

Die folgenden Berufe könnten das Fachwissen der folgenden technischen Fähigkeiten erfordern. 

Vermarkter: Mailchimp
Digitaler Vermarkter: Google Ads, Google Analytics
Buchhalter: 1C
Projektmanager: Asana, Jira
Backend Entwickler: Python, Django
Zahnarzt: DentalAccord, Planmeca

Richtige Anordnung Ihrer Fähigkeiten

Reihenfolge der verschiedenen Fähigkeiten  

Tipp: Wenn Sie eine Stelle suchen, bei der technische Fähigkeiten extrem wichtig sind (z.B. im IT-Bereich), sollten Sie Ihre technischen Fähigkeiten über dem Abschnitt der Berufserfahrung positionieren. Dadurch wird sichergestellt, dass der einstellende Manager schnell und einfach die wichtigsten Informationen über Ihre Fähigkeiten finden kann. 

Es ist besser, technische und berufliche Fähigkeiten getrennt aufzulisten, als nur eine Liste der „Hard Skills“ zu haben. Nicht für alle Stellen sind technische Fähigkeiten erforderlich. Doch wenn die Stelle, auf die Sie sich bewerben, diese benötigt, wird es für dem HR Manager leichter fallen, diese in einer getrennten Liste zu finden.

Benutzen von Schlagwörtern aus der Stellenbeschreibung

Natürlich müssen Sie Ihren Lebenslauf vor der Bewerbung anpassen (um ihn in den Augen von Personalverantwortlichen attraktiver zu gestalten). Werfen wir einen Blick darauf, wie dies anhand einer Stellenbeschreibung für eine medizinische Fachkraft aussehen könnte:

Erfordert Kenntnisse von Software für elektronische Patientenakten und Planungsprogramme. Unser Unternehmen schätzt Teamarbeit und Patientenzufriedenheit.

In diesem Fall sollte der Lebenslauf Schlüsselwörter aus der folgenden Liste enthalten:

Alexander Müller, Medizinischer Angestellter
Unfallkrankenhaus 2016 – 2018
Verantwortlichkeiten:
Tägliche Aufgaben im System der elektronischen Patientenakten (EMR)
Technische Fähigkeiten:
Software für Patientenakten (Name des bestimmten Programms einfügen)
Flexible Fertigkeiten:
Teamleitung
Zwischenmenschliche Beziehungen
Patientenbetreuung

Hard Skills sind wichtig

Häufige Fehler

Folgend sehen Sie die 3 häufigsten Fehler, die Bewerber machen, wenn sie ihre Fähigkeiten in ihrem Lebenslauf auflisten.

Nutzen von leeren Schlagwörtern und verallgemeinerte Fähigkeiten 

Zuverlässig, ehrlich, fleißig – all dies sind leere Schlagworte. Wenn Sie Wörter verwenden, die zu allgemein sind, fallen Sie definitiv nicht auf, denn es gibt wahrscheinlich hunderte von anderen Bewerbern, die die gleichen Dinge auflisten. Darüber hinaus klingt eine zu allgemeine Beschreibung von Fähigkeiten, wie z.B. zu sagen, dass Sie ein „geübter Word- oder Internetnutzer“ sind, wirklich nur so, als würden Sie ihnen sagen, dass Sie lesen und schreiben können.

Widersprüchlich zu Fähigkeiten

Wenn Sie Ihre Fähigkeiten auflisten, achten Sie darauf, dass Sie sich nicht widersprechen. Die Fähigkeiten müssen von gleicher Art sein, z.B. wenn Sie das Soft Skill „ruhig“ aufgelistet haben, dann klingt es nicht richtig, eine anderes Soft Skill „dynamisch“ zu verwenden. Dasselbe gilt für Hard Skills, die sich im gleichen Bereich ergänzen.

Fähigkeiten passen nicht auf die Stellenbeschreibung

Wenn Sie die Stellenausschreibung nur einmal lesen, verpassen Sie die Chance, Ihren Lebenslauf wirklich genau auf das abzustimmen, was der Arbeitgeber sucht. Beginnen Sie mit der Durchsicht der Stellenbeschreibung und markieren Sie alle Fähigkeiten, Qualitäten oder Fertigkeiten, die Ihren eigenen entsprechen. Lesen Sie neben den Stellenanforderungen auch die Beschreibung des Unternehmens, achten Sie besonders auf die Unternehmensmission und Unternehmenskultur.

Tipp: Verwenden Sie Stichworte aus der Stellenbeschreibungen als Schlüsselwörter für Ihren Lebenslauf. Es ist viel wahrscheinlicher, dass Personalverantwortliche Sie zu einem Vorstellungsgespräch einladen, da sie selbst auf diese Schlüsselwörter achten. Sie werden sicherlich als ein Bewerber hervorstechen, der ein Vorstellungsgespräch verdient. 

Zusätzliche Fehler im Lebenslaufabschnitt Fähigkeiten 

  • Zu viele ungenau Fähigkeiten nennen
  • Ohne Beispiele aus früheren Jobs
  • Zu viele persönliche Fähigkeiten, die keinen Bezug zum beruflichen Umfeld haben
  • Verwechselung von persönlichen Qualitäten und berufliche Fähigkeiten
  • Keine technischen Fähigkeiten für Rollen, die dieses Wissen erfordern würden

Das Fazit: Wie man Fähigkeiten in einem Lebenslauf auflistet

Jetzt haben Sie ein gründliches Verständnis dafür, wie Sie Ihre Fähigkeiten in einem Lebenslauf umfassend und professionell auflisten können. Damit erhöhen Sie Ihre Chance, nicht nur zum Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden, sondern auch als Hauptkandidat für die Stelle in Betracht gezogen zu werden. 

Siehe auch: Bewerbungsanschreiben: Was sind persönliche Eigenschaften?

Die wichtigsten Tipps, wie Sie Ihre Fähigkeiten in Lebensläufen beschreiben können, um Ihre Erfolgschancen zu erhöhen:

  1. Aktuell halten und anpassen

Jeder Abschnitt Ihres Lebenslaufs sollte an die Anforderungen einer bestimmten Position angepasst werden. Lesen Sie die Stellenbeschreibung noch einmal sorgfältig durch und entscheiden Sie, welche Fähigkeiten für die Stelle unbedingt erforderlich sind. Das bedeutet, dass Ihr Lebenslauf für jede Stelle, auf die Sie sich bewerben, ständig neu geschrieben und aktualisiert werden sollte.

  1. Fertigen Sie eine Liste mit Ihren stärksten Fähigkeiten an

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um über die Fähigkeiten nachzudenken, die Sie im Laufe der Jahre erworben haben. Dies können alle Arten von Qualitäten und Fähigkeiten sein, die in diesem Artikel erwähnt werden. Vergleichen Sie diese Liste mit den im Lebenslauf beschriebenen Fähigkeiten und wählen Sie die relevantesten aus.

  1. Unterteilen Sie Ihre Fähigkeiten in Unterabschnitte

Wählen Sie Soft- und Hard Skill Kategorien, die als Unterrubriken verwendet werden sollen, einschließlich 4 bis 5 Fähigkeiten für jede Kategorie. Das macht Ihren Lebenslauf übersichtlich und einfacher zu lesen. 

  1. Geben Sie Beispiele an

Wenn Sie behaupten, über eine bestimmte Fähigkeit zu verfügen, untermauern Sie diese mit konkreten Beispielen aus Ihren früheren Rollen. Wenn Sie z.B. die Einigung bei mehreren wichtigen Geschäftsabschlüssen erleichtert haben, schreiben Sie nicht nur „Verhandlungsstärke“, sondern geben Sie stattdessen Einzelheiten an, wie Sie Ihre Fähigkeiten in der Praxis wirklich unter Beweis gestellt haben. 

Dieser Artikel in der Zusammenfassung – Spickzettel

  • Persönliche Qualitäten und Fähigkeiten sind unterschiedliche Dinge. 
  • Qualitäten sind angeborene menschliche Züge. Dazu gehören Geselligkeit, Ehrlichkeit, Optimismus und Perfektionismus. 
  • Fähigkeiten bauen auf Qualitäten auf, auch wenn sie im Laufe der Zeit erworben und entwickelt werden. 
  • Es gibt 2 Arten von Fähigkeiten beim Schreiben von Lebensläufen: Soft- und Hard Skills.
  • Zu den Soft Skills gehören Dinge wie Team- und Kommunikationsfähigkeiten, die auf der Grundlage Ihrer persönlichen Qualität gebildet werden, z.B. Geselligkeit, die sich in Teamarbeit entwickelt. 
  • Hard Skills sind Fähigkeiten, die für einen bestimmten Beruf genauer definiert und benötigt werden. Sie verzweigen sich in berufliche und technische Hard Skills. 
  • Ein Beispiel für professionelle Hard Skills ist die Finanzanalyse.
  • Ein Beispiel für technische Hard Skills (die für die Finanzanalyse benötigt werden) ist die Verwendung von Quickbooks als Programm. 
  • Der häufigste Fehler, den Menschen machen, wenn sie den Abschnitt über Fähigkeiten in Lebensläufen ausfüllen, besteht darin, dass sie nicht genügend Einzelheiten über ihre Fähigkeiten angeben und sie nicht spezifisch für die Stelle auswählen, für die sie sich bewerben.

Jetzt mit der Erstellung Ihres perfekten Lebenslaufs zu beginnen!